TomTom Via 53 ein Navi der 3. Generation im Test 2017

TomTom bringt das Navigationsgerät Via 53 in der 3. Generation auf den Markt. Das Navi-Test-Portal durfte es intensiv im Alltag testen. Zu Beginn wäre zu sagen, es ist wie jedes Gerät was einem von A nach B lotst. Warum also ein neues Navi kaufen, wenn das jetzige seinen Dienst noch erfüllt? Dieser Test richtet sich an jene, die auf der Suche nach einem neuen Navi sind und dabei keine große Ansprüche an ein neues Gerät stellen. Es soll zuverlässig navigieren, eine schnellen Prozessor im Gepäck haben und mein Smartphone mit dem Via 53 verbinden, um es als Freisprecheinrichtung nutzen zu können.

Lieferumfang TomTom Via 53

Ein kleines Päckchen enthielt ein 5,3 Zoll großes Touchscreen Navi (Wischtechnik) mit Saugnapfhalterung, einem USB-Kabel zum Laden am PC und ein Kfz Ladekabel, welches den TMC-Empfänger enthält. Außer einer kurzen Anleitung, wobei die deutsche Anleitung sich auf 14 Seiten beschränkt, ist alles notwendige für eine Navigation mit dem TomTom Via 53 vorhanden. Die Saugnapfhalterung lässt sich durch eine Drehbewegung an der sauberen Scheibe befestigen. Sie sollten dabei mit gestreckten Fingern das Halterungsrädchen drehen, denn viel Platz zwischen Navi und Halterung gibt es nicht. Es ist aber schnell erledigt und das TomTom Via 53 hält fest während der Fahrt an der Windschutzscheibe. Für eine weitere SD-Karte müssen sie die Halterung vom TomTom Via 53 entfernen. Etwas seitlich finden Sie den Kartenslot für eine SD-Karte. Auf dem Via 53 sind nach dem aktualisieren über 6 GB freier Speicher noch vorhanden.

Vor der ersten Navigation Updates am TomTom Via 53 vornehmen

Wie bei jeden neuen Navi so auch beim TomTom Via 53 sollten zuvor alle notwendigen Einstellungen vorgenommen werden. Mit den ersten Start stellen sie sich ihre Sprache ein. Das TomTom Via 53 begleitet Sie durch das Menü, so dass Sie das Handbuch getrost zur Seite legen können. Die Icons sind alle samt selbsterklärend. Um die kostenlosen Karten-Updates ausführen zu können, muss eine Anmeldung bei TomTom erfolgen. Achten sie dabei, dass sie keine Sonderzeichen verwenden, denn das führte im Test auch zu Problemen, obwohl Sonderzeichen zur Auswahl stehen. Das TomTom Via 53 lies keine Verbindung zu. Ich entfernte über den Computer auf meinem bestehenden TomTom Konto die Sonderzeichen und eine Verbindung zwischen Via 53 und dem Konto bei TomTom stand nichts mehr im Weg. Warum aber TomTom über dem PC Sonderzeichen zulässt entzieht sich meiner Kenntnis. Das Problem wurde schnell gelöst und die Updates konnten auf dem Via 53 beginnen. Achten Sie dabei auf dem Stromanschluss. Das beigelegte USB-Kabel ist dafür gedacht, um TomTom Via 53 mit ausreichend Strom zu versorgen. Viel Zeit ging bei dem Aktualisieren des ersten Updates verloren. Über eine Stunde ist dabei vergangen. Versuchen Sie es nicht abzubrechen! Im Schlimmsten Fall befinden sich auf dem Navi kein- oder fehlerhaftes Kartenmaterial. Am Anfang etwas mehr Zeit einplanen!! Nach dem Update ist das TomTom Via 53 auf dem neuesten Stand. Über weitere Updates finden Sie im Menü einen entsprechenden Button im Hauptmenü. Auch auf dem Display erscheint kurz eingeblendet, was für Aktualisierungen (Neue Updates stehen zur Verfügung) anstehen.

Route planen mit MyDrive auf dem Smartphone und an das TomTom Via senden

TomTom Nutzern ist die Plattform TomTom MyDrive bestens bekannt. Es lassen sich Routen planen und direkt auf das TomTom Navi schicken. Warum nicht das ganze auch von Smartphone aus realisieren? Eine Anmeldung führen Sie direkt beim Neustart von TomTom Via 53 durch. Emailadresse und Passwort (ohne Sonderzeichen) müssen mit dem TomTom Konto übereinstimmen. Über den Button „Telefon einrichten“ öffnet sich das Fenster „Bluetooth“ – „Telefon hinzufügen“. Auf dem Smartphone öffnen Sie die heruntergeladene App MyDrive und drücken oben rechts auf das kleine Symbol. Wählen dort das TomTom Via 53 aus. Direkt auf dem TomTom Via 53 gehen sie über den Button unten rechts „Telefon hinzufügen“. Es muss die Seite mit dem Scan-Code zu sehen sein. Für die Verbindung drücken sie auf dem Smartphone unten „Code scannen“. Halten Sie die Kamera über den Code bis ein kurzer Vibrationston abgegeben wird. Es erscheint auf beiden Geräten ein Zahlencode, der identisch ist. Jetzt drücken sie auf beiden Geräten die Taste … Kopplung bzw. Pairing. Das Smartphone fragt sie danach, ob die Kontakte auf das Via 53 übertragen werden sollen? Die Verbindung ist damit abgeschlossen.

Weitere Einstellungen finden Sie im TomTom Via 53 Handbuch . Jetzt haben sie die Möglichkeit all ihre Routen auf dem Smartphone inklusive Sonderziele (POIs) zu planen und über den entsprechenden Icon an das Navi zu schicken. Auf dem Smartphone sind alle Daten unter dem Button oben links einsehbar. Sobald sie das TomTom Via 53 starten, steht ihre neue Route bereit. Auf dem Smartphone sehen sie die Echtzeit-Verkehrsinformationen, welches ständig mit dem Navi in Verbindung steht und diese während der Navigation berücksichtigt und eventuell Alternativrouten anbietet. Sollte es wider erwarten zu Problemen kommen, suchen sich auf dem Navigationsgerät unter „Einstellungen“ – „System“ – „Gerät zurücksetzen“. Damit setzt sich Via 53 in die Werkseinstellung zurück. Alle Daten sind aber dadurch verloren. Es müssen alle Eingaben wiederholen.

Das TomTom nutzt für das Live-Traffic ihre Internetverbindung vom Smartphone. Sie müssen auf dem Smartphone sich die Funktion Tethering & mobiler Hotspot suchen und den Bluetooth-Tethering aktivieren.

Im Test passierte es, dass das Telefonzeichen auf dem TomTom Via nicht angezeigt war. Durch ein bisschen Recherche, war der Fehler auch schnell gefunden, die Freisprecheinrichtung im Auto muss deaktiviert werden, um dieses über das Navi nutzen zu können. Es sollte jeder selbst testen, denn die Freisprecheinrichtung im PKW ist vom Feeling her besser zu bedienen, denn die entsprechenden Knöpfe befinden sich am Lenkrad. Viel wichtiger ist der Komfort des Live-Traffic über MyDrive.

Sie müssen auch nicht nervös werden, wenn auf dem Smartphone der Live-Traffic nur eine Dauer von 5 Jahren hat. Er wird nach Ablauf automatisch verlängert. Navi-Test-Portal hat sich beim TomTom-Support extra darüber erkundigt. Antwort vom Support: Bei Via 53 sind diese Dienste lebenslang. Es ist sichtbar, dass die Live-Dienste nur fünf Jahre gültig sind, aber danach werden diese automatisch verlängert. Sie müssen also diese Dienste danach nicht erwerben, die werden weiter funktionieren.

Schnelle Routenberechnung und Neuberechnung mit dem TomTom Via 53 in der 3. Generation

Sobald alle Zieleingaben ausgeführt wurden, beginnt die Routenberechnung. Sie ist in wenigen Sekunden erledigt. Die Route selbst wird Tages- und zeitabhängig berechnet. Es kann vorkommen, dass das Via 53 sie für eine bekannte Strecke anders navigiert wie sie es sonst gewohnt sind. Beim Verlassen der Route führte das TomTom Via 53 eine schnelle Neuberechnung durch. Im Test befuhr man eine Schnellstraße in Richtung Autobahn. Ich wählte bewusst den Weg Richtung Autobahn. Das TomTom Via 53 war so schnell, dass im Test bei einer Entfernung von wenigen Metern die neue Route fest stand und mich geradeaus auf der eigentlichen Strecke weiter führen wollte. Ich nahm aber den Weg über die Autobahn, was zur Neuberechnung führte, die auch wieder schneller feststand, als das Auto auf der Autobahnspur sich befand. Super schnelle Berechnung!! Der Ampelverkehr ist einfach lästig, denn die Zeit wird nicht in der Routenberechnung berücksichtigt, die an der roten Ampel verbracht wird.

Sehr gute Navigation, Live-Traffic und Ansagen bei Richtungsänderung durch das TomTom Via 53

Nach einer sekundenschnellen Berechnung der Route beginnt die eigentliche Navigation. Ein aufgeräumtes 5,3 Zoll Display, zeigt im oberen Bereich die nächste Richtungsänderung an. Durch das Drücken dieses Icon erhalten sie die Route in Listenform. Um wieder zurückzukommen, drücken Sie oben rechts auf den kleinen blauen Pfeil. Links auf dem Display lässt sich durch Plus und Minus die Größe ändern. Unten in der Mitte befinden sich sowohl die aktuelle Straße und rechts der kleine Button dient zum Melden neuer Radarkameras entlang der Strecke. Treffsicherheit ist hier während der Fahrt gefragt. Klar in der Aussprache mit allen notwendigen Angaben ob Meterzahl Straßenname und die nachfolgende Benachrichtigung erfolgte deutlich und zeitnah. Für weitere Informationen stehen am rechten Rand zusätzliche Infos zur Verfügung.

Im Test waren zahlreiche Verkehrsstörungen vorhanden. Mit dem Antippen, springt die Karte auf die jeweilige Störung wie Verkehrseinengung, Unfall oder Stau bzw. Info. Diese wurden in entsprechenden Farben dargestellt. Bei gelb ist der Verkehr zähfließend und Rot muss mit Stillstand gerechnet werden.

Im Test 2017 war das nächste Ziel ein Einkaufsmarkt. Mit der Zieleingabe zeigte das Via 53 zahlreiche Icon am rechten an. Die Fahrt ging über die Autobahn. Bei einer erhöhten aber erlaubten Geschwindigkeit warnte das TomTom Via 53 akustisch durch eine Ansage, dass ich mich einer Verkehrsstörung nähere. Im Test selbst war auch leider ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen dabei. Das TomTom Via 53 warnte akustisch auf Unfälle hin, indem es an der rechten Seite eine bildhafte Warnung anzeigt. Sehr gut gelungen!

Jetzt erwarte ich vom TomTom Via 53 wie sich ein Navigationsgerät wirklich verhalten soll. Es wies mir eine Alternativroute zu, die ich auch nahm. Es war eine Strecke unbekannten Terrain. Hier war ich froh ein Navi zur Hand zu haben. Es leitete direkt um den Unfall herum. Da eine zusätzliche Ausfahrt zur Verfügung stand, konnte im Test die Autobahn schnell verlassen werden. An der nächsten Ausfahrt wurde ein Blitzer angezeigt. Das TomTom Via 53 fragte an, ob dieser Blitzer noch aktuell ist, was mit der „Nein“ Taste aktualisiert wurde. Diese werden an die TomTom Zentrale weiter gesendet, vorausgesetzt sie haben unter den Einstellungen im System die entsprechende Funktion auch aktiviert. Sie ist bei Neugeräten „aktiviert“ eingestellt. Während der vielen Tests, es waren über 1500 Kilometer, wurden alle Abbiegungen zeitgemäß, deutlich mit allen notwendigen Angaben für den Fahrer ausgegeben. Bei kurzen Entfernungen zu zwei Richtungsänderungen informiert sie das Via 53 auch über zwei Abbiegungen in einem Satz, damit sie sich rechtzeitig auf die Situation einstellen können. – Sehr gut gelöst!

Durch einen guten Prozessor im TomTom Navi Via 53 ist eine ruckelfreie Navigation und Berechnung gewährleistet.Im Großen und Ganzen überzeugte das TomTom Via 53 im Intensiv-Test 2017. Ein bisschen mehr Übung brachte auch den Erfolg, dass das Verbinden mit dem Smartphone besser klappte. Ich habe meist die Freisprecheinrichtung vom Auto genutzt, statt die des Navis. Wichtiger war im Test, das der Live-Traffic bestens funktioniert.

Bildmaterial vom TomTom Via 53 im Test 2017

[URIS id=1650]

Funktionen zum TomTom Via 53

Suchen keine Buchstabenausblendung; mit dem ersten Buchstaben stellt das TomTom Via 53 die ersten Treffer bereit; die rechte Spalte zeigt entsprechende POIs an, die für die Buchstaben in Frage kommen könnten
Zum Heimatort fahren Durch Antippen fahren sie zur hinterlegten Adresse
Zum Arbeitsort fahren Durch Antippen fahren sie zur hinterlegten Adresse
Letztes Ziel Alle bis jetzt angefahren Ziele sind dort aufgelistet
Aktuelle Route Route löschen; Nächsten Stopp auslassen; Alternative suchen; Gesperrte Straße vermeiden: Maut vermeiden und mehr; Teil der Route vermeiden; Anweisungen anzeigen; Stopp hinzufügen; Zu meinen Routen hinzufügen; Routentyp ändern; Stopps neue sortieren; Zur Route fahren; Routenvorschau
Aktueller Track Track löschen; Zum Track fahren; Zum Ausgangspunkt fahren, Track teilen; Track Vorschau
Meine Orte Heimatort; Arbeit; letzte Ziele; Markierte Orte
Meine Routen Dort befinden sich die aufgezeichneten Routen, die sie bearbeiten können
Route aufzeichnen Über diesen Button zeichnen Sie ihre Routen auf
Sprachsteuerung Mit „Hallo TomTom“ starten sie die Sprachsteuerung. Es stehen verschiedene Befehle zur Auswahl; unter alle Befehle finden sie 25 Befehle, die das TomTom Via 53 versteht und auch ausführt.
Parken Über diesen Button werden alle Parkplätze in der Nähe, entlang der Route, in einem Ort oder Stadt… angezeigt
Tankstelle über diesen Button werden alle Tankstellen in der Nähe, entlang der Route, in einem Ort oder Stadt… angezeigt
Radarkamera melden Diese Funktion ist nur 3 Monate im Preis enthalten
Einstellungen unter Erscheinungsbild Erscheinungsbild Anzeige (Themenfarbe; Helligkeit, Wechsel bei Nachtansicht); Routenleiste (Ankunftsinformationen sind bearbeitbar) Routeninformationen ob Parken, Tankstellen, Stopps, … angezeigt werden sollen) Routenansicht (3D oder 2D); Automatischer Zoom (3 Möglichkeiten zur Auswahl);
Einstellung unter Routenplanung Routenplanung (schnellste, kürzeste, umweltfreundlichste Route; Autobahnen, Fähren, Autozüge, Mautstraßen, unbefestigte Straßen vermeiden; Fußgängerroute, Fahrradroute) „Stets die schnellste Route nehmen“; „Mich fragen, sodass ich wählen kann“; „Nicht nachfragen“
Weitere Einstellungen Bluetooth; Wi-Fi; Updates neue Elemente; Karten (wählbar); Töne Warnungen (Auswahl treffen – sie können dort auch alles auf „immer“ stellen); Stimmen; Sprachsteuerung; MyDrive; Sprache und Einheiten; System (Informationen zum TomTom Via 53 inklusive Gerät zurück setzen in Werkseinstellung)

Positiv

lebenslanges kostenloses Karten-Update

Kartenmaterial von 48 Ländern

3 Monate Radarkamera auf Wunsch

Lebenslanges TomTom Traffic

Updates über Wi-Fi

tages- und zeitabhängige Routenausgabe

schnelle Routenberechnung sowie Neuberechnung

Sprachsteuerung durch Befehle

Planen von neuen Routen über ihr Smartphone

Echtzeit von Verkehrssituationen via Smartphone zum TomTom Via 53

Fazit zum TomTom Via 53: Ich finde das TomTom Via 53 mit seinem 5 Zoll Display überzeugte in allen wichtigen Punkten der mobilen Navigation. Ob Zieleingabe,- ausgabe, Routenberechnung; Sprachausgabe bzw.. Sprachsteuerung und wenig Akkuverbauch beim Smartphone während der Kopplung mit dem Navigationsgerät konnten auch die Live- Verkehrsinformationen problemlos genutzt werden. Das Navi lässt zahlreiche individuelle Einstellungen zu. Klare Kaufempfehlung zum TomTom Via 53! Dieser Test 2017 ist objektiv ohne Einfluss des Herstellers TomTom erstellt worden.

AngebotBestseller Nr. 1
TomTom Via 53 EU-Traffic Navigationsgerät (13cm (5 Zoll), Updates über Wi-Fi, Smartphone-Benachrichtigungen, Lebenslang Karten-Updates (Europa), Lebenslang TomTom Traffic)
  • NEU - Updates über Wi-Fi: Aktualisieren Sie Ihr TomTom VIA 53 über Wi-Fi. Kein Computer erforderlich.
  • TomTom Traffic: Clevere Routenplanung, um Staus in Echtzeit zu vermeiden und pünktlich am Ziel anzukommen. Erhalten Sie TomTom Dienste per Smartphone. Lebenslang TomTom Traffic und Karten-Updates
  • Aktivieren und sprechen Sie mit Siri oder Google: Sie erhalten direkten Zugriff auf Ihren persönlichen Smartphone-Assistenten und Ihr Telefon kann sicher verstaut in der Tasche bleiben
  • Smartphone-Benachrichtigungen: Lassen Sie sich Textnachrichten (SMS, WhatsApp u.v.m.) von Ihrem Smartphone vorlesen.
  • Lieferumfang: TomTom Via 53, Ladekabel, einfache umkehrbare Halterung, Bedienungsanleitung
AngebotBestseller Nr. 2
TomTom Via 52 Europe Traffic Navigationsgerät (13 cm (5 Zoll), Sprachsteuerung, Bluetooth Freisprechen, Fahrspurassistent, 3 Monate Radarkameras (auf Wunsch), Karten von 49 Ländern Europas)
  • Lebenslang Karten - Fahren Sie immer mit der aktuellsten Karte. Kostenlose Karten-Updates während der gesamten Lebensdauer Ihres Gerätes
  • Lebenslang TomTom Traffic via Smartphone connected- Fahren Sie mit integrierten Echtzeit-Verkehrsinformationen während der gesamten Lebensdauer Ihres Geräts
  • Handy-Freisprechen per Handy - Sie können eingehende Anrufe über Ihr TomTom VIA sehen und annehmen, indem Sie Bluetooth verwenden
  • TomTom MyDrive - nutzen Sie ein Smartphone, Tablet oder einen Computer, um Routen und Ziele an Ihr TomTom Via zu senden.Interner Speicher: 8 GB
  • Lieferumfang: TomTom VIA 52 Gerät mit umkehrbarer, integrierter Halterung, Autoladegerät mit TMC-Empfänger und USB-Kabel für den Computer, Produktinformation und Kurzanleitung
AngebotBestseller Nr. 3
TomTom Start 52 Pkw-Navi (5 Zoll, mit Lebenslang EU-Karten, resistivem Display)
  • Lebenslang Karten - Fahren Sie immer mit der aktuellsten Karte. Kostenlose Karten-Updates während der gesamten Lebensdauer Ihres Gerätes
  • Fahrspurassistent - Sehen Sie klar und deutlich Ihre geplante Route, sodass Sie immer auf Abfahrten und Kreuzungspunkte vorbereitet sind
  • TomTom Radarkameras für 3 Monate - Fahren Sie 3 Monate lang mit Radarkamerawarnungen in 49 Ländern in ganz Europa
  • Umkehrbare Halterung - Wechseln Sie ganz einfach zwischen der Befestigung an der Windschutzscheibe und am Armaturenbrett
  • Lieferumfang: TomTom START 52 Gerät mit umkehrbarer, integrierter Halterung, Autoladegerät mit TMC-Empfänger, USB-Kabel für den Computer, Produktinformation und Kurzanleitung

Letzte Aktualisierung am 18.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*