Mobile Navigationsgeräte mit Spracheingabe

Viele Navis in der gehobenen Preisklasse bieten die Möglichkeit der Spracheingabe. Warum es zur Entwicklung der Spracheingabe kam, liegt auf der Hand. Wer schon einmal während der Fahrt versucht hat, Änderungen an den Navigationseinstellungen vorzunehmen oder ein neues Ziel einzugeben, der wie, wie stark dies vom Geschehen auf der Straße ablenkt.

Manche Navigationsgeräte weisen auf diese Gefahren besonders hin und schalten, sobald sich das Fahrzeug bewegt, in einen Sicherheitsmodus, der keine Eingaben zulässt. Allerdings lässt sich dieser Modus meist mit einem Tastendruck deaktivieren, was mit Blick auf Eingaben durch den Beifahrer durchaus sinnvoll ist.

Mit der Bedienung über Spracheingabe wird dieses Problem eingedämmt. Dagegen ist die Benutzung eines Handys während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung laut Paragraph 23 der Straßenverkehrsordnung verboten. Für mobile Navigationsgeräte ist noch kein Gesetz erlassen, was ein Bedienen des Navis während der Fahrt verbietet.

Die Navi-Hersteller haben längst die Notwendigkeit erkannt und bauen in einige mobile Navigationsgeräte eine Spracheingabe ein. Einerseits, um für ein möglicherweise in Zukunft kommendes Verbot gerüstet zu sein. Andererseits aber, um die Sicherheit der Navi-Nutzung zu erhöhen. Die ersten Navigationsgeräte mit Spracheingabe gab es 2006.

Sehr zügig ging in den letzten Jahren die Entwicklung weiter, und heute sind Navis in der Lage, jedes beliebige Wort zu erkennen und mit den Einträgen in der Gesamt-Datenbank abzugleichen.

Ein gestestes Navi mit Spracheingabe ist das TomTom Go 6200. Es lässt sich während der Fahrt durch die Worte „Hallo TomTom“ aktivieren. Sie können dieses auch individuell ändern. Somit lassen sich vorgebene Funktionen per Sprache korrigieren.

Weitere Navigationsgeräte mit Spracherkennung

Garmin Drivesmart 65 (2019)

Letzte Aktualisierung am 30.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*