Navi Test 2021: TomTom Go Discover 7 Zoll mit Spracheingabe in HD Qualität etwas neues entdecken

Das TomTom Go Discover mit seinem 7 Zoll Display genau mit diesem Navigationsgerät einfach etwas neues entdecken.  Eines der neuen mobilen Navigationsgeräte im Auto Navi Test 2021, wo der Hersteller auf eine schnelle Routenberechnung in HD-Qualität mit einigen wohl nützlichen Gadgets daherkommt, unterzog sich einem praktischen Test im alltäglichen Autoverkehr und das mit einer sehr positiven Bewertung. Dies ist vom Hersteller TomTom das aktuellste mobile Navigationsgerät aus dem Jahr 2021, was wir auf Navi Test Portal kurz nach der Markteinführung testen durften.  

TomTom Go Discover – Lieferumfang

Das TomTom Go Discover hier im Navi Test 2021 wurde mit seinem HD 7 Zoll Display unter die Lupe genommen. Seine Diagonale misst 17,7 cm als reine Bildschirmanzeige welche für eine kontrastreiche Anzeige sorgt. Zum Lieferumfang zählt eine Aktivhalterung, Ladekabel, Kfz-Stecker mit einer passenden USB-Buchse. Die Kurzfassung zum TomTom Go Discover liegt ebenso dem 7 Zoll HD TomTom Go Discover Navigationsgerät bei.

TomTom Go Discover AktivhalterungTomTom Go Discover 7 Zoll Aktivhalterung

Die TomTom Aktiv-Halterung ist mit einem Dreh an der sauberen Windschutzscheibe und einer geeigneten Position im Handumdrehen angebracht. Das Ladekabel kann dabei vor dem Anbringen an der Scheibe direkt an der Halterung in die vorgesehene Buchse gesteckt werden. Das erspart das „ewige Suchen“ der Buchse.

Mit einem Gewicht von 359 Gramm vom TomTom Go Discover hatte ich so meine “ Probleme“, ob das an der Halterung hält. Dank eines starken Magneten hält das TomTom Go Discover auch beim Durchfahren von den jetzt noch vorhanden Schlaglöchern an der Windschutzscheibe. Durch den starken Magneten wurde während des Navi Tests 2021 mit dem Go Discover kein Ruckeln festgestellt.

TomTom Go Discover – HD Qualität

Die HD Qualität im TomTom Go Discover ist eine Neuerung und sie zahlt sich in Anschaulichkeit auch bei direkter Sonneneinstrahlung aus. Eine sehr gute Qualität/Sichtbarkeit ist während der Fahrt sehr wichtig. Die Farben sind gestochen scharf, vergleichbar mit dem HD-Fernsehen.

Erste Einstellungen am TomTom Go Discover vornehmenTomTom Go Discover erste Einstellung vornehmen

Nach dem Auspacken wurde das TomTom Discover nur mit einem Update aktualisiert. Mit einer Verbindung zwischen Router und dem Navigationsgerät war noch eine Verbindung zur TomTom MyDrive Connect Software herzustellen. Durch die Eingabe der entsprechenden Zugangsdaten wurde das neue Navigationsgerät vom System erkannt und das Update wurde nach wenigen Minuten dank 5-GHz-Wi-Fi-Frequenzband beendet. Das TomTom Go Discover befand sich auf dem aktuellen Stand.

Routen vom PC auf neue TomTom Go Discover übertragen

Viele Besitzer von TomTom Navigationsgeräten stehen durch die Nutzung ihrer jetzigen Gerät vor der Frage: Wie bekomme ich meine Routen auf das neue Navigationsgerät? Alle erstellten Routen, die zuvor am PC mit Hilfe von mydrive.tomtom.com vorgenommen wurden, lassen sich durch eine Direktverbindung mit dem TomTom Go Discover inklusive Heimat- und Arbeitsort auf das Navigationsgerät übertragen. Voraussetzung, sie haben sich unter mydrive.tomtom registriert.

TomTom Go Discover mit Bluetooth für seine Live Dienste via Smartphone

Das TomTom Go Discover nutzt diesen Live Dienst durch eine Verbindung mit ihrem Smartphone. Dazu öffnen Sie die eigene Bluetooth Verbindung auf ihrem Smartphone. Auch auf dem TomTom Go Discover gehen Sie über „Einstellungen“ – „Bluetooth„. Nach der ordnungsgemäßen Kopplung stehen nicht nur der Live-Dienst vom aktuellen Verkehrsgeschehen zur Verfügung, nein auch der Live Dienst für aktuelle Kraftstoffpreise und der Live Dienst welcher Sie bei der Suche nach einem Parkplatz im Parkhaus unterstützt.

TomTom Discover: Routeneingabe- Routenberechnung in wenigen Sekunden

Nach dem Einschalten vom TomTom Go Discover steht Ihnen eine Karte mit 2 kleinen runden Buttons sowie dem kleinen Button für den Lautsprecher bereit. Die Eingabe der Zieladresse erfolgt

TomTom Go Discover sekundschnelle Routenberechnung

 über „Suchen“ oben links. Auf dem gewohnten Display mit seinen runden Buchstaben-Button wurde im Navi Test 2021 nach einigen Buchstaben die ersten Ergebnisse angezeigt.

Direkt unter der Suchleiste befinden sich die Kategorie-Buttons. Das TomTom Go Discover stellt dabei eine Kategorie von A „wie Abenteuerstätte“

 bis Z wie Zoo, Arboretum und Botanischer Garten“ zur Verfügung. Durch das Drücken auf eine einzelne Kategorie erhalten Sie dazu alle gefundenen Orte nach Entfernung geordnet. Das erspart viel Zeit während der Suche.

Wie schon bei den Vorgängermodellen von TomTom ist eine Eingabe von Längen- und Breitengrad auch mit dem Go Discover möglich. Neben der Adressleiste kommen Sie durch anklicken zur Eingabe der Längen- und Breitengrade. Wem die Eingabe von Längen- und Breitgrad nicht ganz gewöhnlich ist, wird dabei mit Beispielen unter der Eingabeleiste geholfen.

TomTom Go Discover: Ruckelfreie Anzeige, superschnelle Neuberechnung und Fahrspurassistenten

Während der Zieleingabe haben Sie die Möglichkeit entweder „Gesamte Karte„; „In Ort oder Stadt“ „Längen- und Breitengrad“ zu wählen. Die Möglichkeiten „Entlang der Route“ oder „In der Nähe des Ziels“ stehen erst nach der Eingabe und Starten der Route zur Verfügung.TomTom Go Discover 7 Zoll Ausschnitt für Autobahnausfahrt

Sobald die Route gestartet wurde erreiche ich durch Drücken auf den Button unten rechts (3 Punkte) zusätzliche Einstellungen von °Alternativroute„; „Straßentypen vermeiden„; „Gesperrte Straße meiden„; „Routentyp ändern„; „Teil der Route vermeiden„; „Einstellungen“ und „Sprachsteuerung„. Dadurch lassen sich zusätzliche Stopps einbinden ob nun jetzt „Entlang der Route“ oder „in der Nähe des Ziels„. Die Kategorie steht ebenso zur Auswahl.

Mit dem Drücken des Buttons „Fahren“ begann eine sekundenschnelle Routenberechnung mit einer ich finde fließenden Navigation, dank des starken eingebauten Prozessors. Eine falsch eingegebene Route kann einfach durch das Drücken unten links auf das Kreuz beendet werden. 

Ob rechtzeitige Ansagen von Richtungsänderungen, wie in 200 Meter links abbiegen auf die Schusterstraße wirkte das 7 Zoll HD Display sehr aufgeräumt. Auf der rechten Seitenleiste werde alle auf der Route befindlichen und zuvor eingestellten und vom Live Dienst gefunden Verkehrsstörungen in unterschiedlichen Farben je nach Länge der Störung an. Alle auf der rechten Seitenleiste eingeblendeten Informationen lassen sich durch ein anklicken öffnen. 

Während der Fahrt auf der Autobahn wurden in der rechten Seitenleiste nicht nur Verkehrsstörung, sondern die sich auf der Route befindlichen Rastplätze angezeigt, die durch anklicken als Zwischenstopp in die eigentliche Route sich einbinden lassen. Das TomTom Go Discover bietet in seinem Modell beim Verlassen der Autobahn wie auch andere Navigationsgeräte einen Fahrspurassistenten an mit der Besonderheit eine Ausblendung aller nicht wichtigen Straßen. Das Navigationsgerät zeigt dabei die zu befahrene Straße in einem hellen blau mit weißem Abbiegepfeil. Alles andere wird unter einer Art „Nebel“ versteckt, damit sie sich als Fahrer auch nur diese abfahrende Straßen konzentrieren.  

TomTom Go Discover Zwischenstopps einfügenTomTom Go Discover Stopps individuell neu sortieren

Nachdem ihre eigentliche Route im TomTom Go Discover eingegeben wurde, lassen sich weitere Stopps in die Route einpflegen. Wenn z.B. Sie mehrere Kunden anfahren müssen, fügen sie alle Stopps ein, die für diesen Tag notwendig sind. Mit einem Klick unten rechts auf die „3 Punkte“ gelangen Sie unter Optionen zum Button „Stopp hinzufügen„. Über den rechten schwarzen Button tragen sie all ihre Adressen oder Kategorien als „Stopp hinzufügen“ ein. Nach Abschluss aller Stopps erfolgt eine sekundenschnelle Neuberechnung. Das Abfahren der einzelnen Stopps kann somit beginnen.

Ruft während der Fahrt ein Kunde an, der auf ihrer Route liegt und bittet Sie später zu kommen, ändern Sie auf dem TomTom Go Discover einfach über den Button „Stopps neu sortieren“ ihre Route. Dabei empfiehlt es sich die Karte zu vergrößern, damit die Orte bzw. Straßen besser erkennbar sind. Nun geben sie die einzelnen Stopps auf der Karte neu ein, wobei Sie nur auf die violetten Kreise drücken müssen, die sich danach in hellblaue Fähnchen umwandeln.

Sie stellen sich somit ihre individuelle Route mit einzelnen Zwischenstopps zusammen, die Sie jederzeit ändern können. Drücken Sie auf dem Display oben rechts erhalten Sie Informationen bis zum nächsten Stopp (Kilometer und Zeit wird angezeigt). Darüber hinaus zeigt das TomTom Go Discover für die Route mit Zwischenstopps auch die Gesamtstrecke in Kilometer und Fahrtzeit an.

Alle eingegebenen Zwischenstopps finden Sie abschließend auch für eine nochmalige neue Routenberechnung direkt auf dem Navigationsgerät unter dem Button letzte Ziele einzeln aufgegliedert.

TomTom Go Discover mit aktuellen Verkehrsstörungen während der FahrtTomTom Go Discover mit Verkehrsstörungen auf der berechneten Route

Dank des Live-Dienstes wurde das TomTom Go Discover im Minutentakt mit neuen Veränderungen auf der entsprechenden Route aktualisiert. Wurde in den Einstellungen „Neue Route wird berechnet“ auf „automatisch“ eingestellt, wird ohne zu fragen durch das TomTom Go Discover eine alternative Route zur Verfügung gestellt.

Sie können aber auch selbst bestimmten, welche Alternativroute durch Verkehrsstörungen, durch das Navigationsgerät bereitgestellt werden, wenn dabei die „Einstellung manuell“ eingestellt wurde.

Solche Einstellungen sollten Sie vor der eigentlichen Routenberechnungen vornehmen, weil sonst das TomTom Go Discover bei Änderungen in den Einstellungen danach herunterfährt und neu startet. Das Navigationsgerät löscht die eingegebene Route während solch einer Aktion nicht.

TomTom Go Discover mit deutlicher Ansage von Verkehrsstörungen

Das TomTom Go Discover warnte im Navi Test 2021 durch eine deutliche Ansage vor Verzögerungen mit Nennung von Straßenname und der Verzögerungsminuten. Sehr positiv!

Alle anderen Ansagen von Abbiegungen mit Entfernung, Straßenname und anderen Gefahrenstellen wurden durch das TomTom Go Discover mehrfach und sehr deutlich bis zum Erreichen z.B. der Richtungsänderung angesagt.

Während der gesamten Navigation wurde ich durch das TomTom Go Discover über Störungen wo und mit wie viel Minuten Verzögerungen durch eine deutliche Ansage informiert. Somit ist man während der gesamten Fahrt mit allen wichtigen Informationen versorgt.

Das TomTom Go Discover konnte mit der Aktivhalterung mit einem starken Magneten, seinem HD Display, Eingabe von Zielen und Kategorien, superschnellen Routenberechnung und einer fließenden sowie sehr gut ablesbaren Anzeige inklusive Alternativrouten in allen Punkten überzeugen. Das ich selbst keine zusätzlichen SD-Card für solche Navigationsgeräte benötige ist es auch nicht für mich als negativ einzustufen, dass das TomTom Go Discover keinen zusätzlichen Kartenslot besitzt. Warum gerade bei der Modellreihe es keine eingebaute Mobil-Karte gibt und wenn es nur im 7 Zoll Go Discover der Fall wäre, diese Frage bleibt hier im Raum stehen. Oder geht TomTom davon aus, das sich die meisten Nutzer im Besitz eines Smartphones mit Flat befinden?

Fazit zum TomTom Go Discover 7 Zoll: Was hat sich nun bei diesem Navigationsgerät im Jahr 201 geändert? TomTom hat in seinem Go Discover das Display von 7 Zoll in HD Qualität ausgestattet. Durch seine individuelle Einstellungsmöglichkeit und einem flachen Hauptmenü kann jeder User seine ganz eigenen im Go Discover vorhandenen Einstellungen vornehmen, genau jene die er für notwendig erachtet.

Das Navigationsgerät konnte im Navi Test 2021 in allen Punkten überzeugen, keine „stotternde“ Navigation, dank eines schnellen Prozessors. Die Eingabe von Zieladresse und der anschließenden sekundenschnellen Routenberechnung gab es keine gravierenden Kritikpunkte. Bei direkter Sonneneinstrahlung von vorn konnte während der Fahrt das TomTom Go Discover sehr gut abgelesen werden. Dazu kommt die deutliche Sprachausgabe, die das Ganze noch unterstützt. 

Des weiteren erhalten Sie für 1 Jahr die aktuellen Kraftstoffpreise entlang der Route angezeigt. Durch anklicken auf einen der Button können Sie sich zu einen der ausgesuchten Tankstellen navigieren lassen.

Im Navi Test 2021 wurde mit dem TomTom Go Discover nur festgestellt, das leider vereinzelt Geschwindigkeiten entlang der Route nicht mit dem Navigationsgerät übereinstimmten.

Die Aussprache von schwierigen Namen scheint immer noch ein kleines Problem zu sein. Das ist aber nicht als Kritikpunkt zu bewerten. Dafür wurde positiv festgestellt, das kleine Verzögerungen durch den Live Dienst auf dem TomTom Go Discover rechts in der Menüleiste inklusive der Zeit eingeblendet wurden.

Was passiert nach Ablauf der Jahreslizenz für Kraftstoffpreise und Suche nach einem Parkplatz in Parkhaus, das stand zum Ende im Navi Test 2021 noch nicht fest. Der Support von TomTom versicherte, dies alsbaldig zum Kauf mit anzubieten. Ob jemand diese beiden zusätzlichen Dienste nach Ablauf von einem Jahr käuflich erwerben will, diesen Bedarf muss jeder für sich selbst abstecken, der Live-Dienst für Verkehrsstörungen und das kostenlose Update für das TomTom Go Discover bleibt Lebenslang.

Das TomTom Go Discover ist für jene eine klare Kaufempfehlung, deren altes Navigationsgerät in die Jahre gekommen ist und auch auf eine eingebaute SIM-Karte für den Live-Dienst verzichten können, weil Sie im Auto Ihr Smartphone ständig mit sich führen. Dafür bietet es eine superschnelle (3 x schneller als andere TomTom Modelle) Aktualisierung vom Kartenmaterial inklusive Routenberechnung mit einer 7 Zoll Anzeige in HD Qualität an.  Wer auf eine eingebaute SIM-Karte im Navigationsgerät nicht verzichten möchte, greift einfach hier auf das von Navi Test Portal selbst getestete TomTom Go Premium zurück. 

Laut TomTom ist Lebenslang, solange der Dienst für dieses Go Discover bereitgestellt wird oder 36 Monate kein Update heruntergeladen wurde.

Die Bilder sind teilweise während der Fahrt aufgenommen wurden. Durch die Glasoberfläche und der Sonneneinstrahlung kommt es zum Spiegeln der Kamera. Im Original ist dank der HD Qualität die Karte auf dem Display sehr gut auch bei Sonnenschein ablesbar. 

Zusammenfassung für das TomTom Go Discover

  • 1 Jahr Live Dienst für die Anzeige von aktuellen Kraftstoffpreisen
  • 1 Jahr Live Dienst auf der Suche nach einem Parkplatz in einem Parkhaus.
  • Live Dienst zur aktuellen Verkehrslage auf der Route via Smartphone
  • 7 Zoll Display-Touchscreen mit HD-Qualität und einer klaren Ansicht
  • super schnelle Routenberechnung
  • Einstellen von Fahrzeugdaten (Benzin/Elektrofahrzeug)
  • Anzeigen von Ladestationen für Elektrofahrzeuge
  • Aktiv-Halterung
  • detaillierte Navigationsanweisung (Entfernung, Name, Richtung) während der Fahrt
  • klare Sprachansagen
  • World Kartenmaterial

Funktion im TomTom Go Discover


Suchen
auf Hauptbildschirm links oben
Eingabe der Adresse über Tastatur; Suche über Kategorien von A bis Z. Über den rechten Button Gesamte Karte lassen sich auch Längen- und Breitengrad eingeben; in Ort oder Stadt Suchen in der Nähe des Ziels und Entlang der Route als Suche durchführen; Button Letzte Ziele, Heimatort, Arbeitsort und Meine Orte
Hauptmenü
aus 2 Seiten bestehend
kleiner runder Button auf der Karte
Suchen Eingabe über Tastatur der Ziele
Zum Heimatort fahren Nach Speicherung vom Heimatort, direkte Berechnung der Route durch Drücken dieser Funktion
Zum Arbeitsort fahren Fahren zum gespeicherten Arbeitsort mit einem Klick navigieren lassen
Letzte Ziele Speicherung der Ziele mit Funktion „Liste bearbeiten“
Meine Orte Weitere Funktion wie Arbeitsort, markierte Orte lassen sich darüber anzeigen und hinzufügen.
Meine Routen alle gespeicherten Routen von MyDrive oder als Track sind hier abgelegt
Sprachsteuerung beim Go Discover verfügbar, Vorgegebene Sprachbefehle („Fahre zu einer Adresse bis „Wie lautet die nächste Anweisung“)
Einstellungen Individuelle Einstellungen von Karte bis zu den Fahrzeugdaten
Hilfe zum Go Discover, Sprachsteuerung (Wie Sie die Sprachsteuerung verwenden bis hin welche Befehle für die Sprachsteuerung vorhanden sind.), Was gibt´s Neues? (Neues auf dem TomTom Go Discover kurz erklärt) bis Info (aktivierte Abonnements auf dem Go Discover)
Radarkamera melden direkt in der Mitte der Karte noch nicht vorhandene Kamera darüber melden
Über das Hauptmenü zu
Einstellungen
Karte und AnzeigeHeruntergeladene Karte (z.B. Europa); Tages- und Nachtfarben (Automatisch wechseln, Immer Tagesfarben anzeigen, Immer Nachtfarben anzeigen); Menü-Layout (Tabellen Layout); Auf Karte zeigen (individuell einstellbar Sonderziele aus Kategorien, Spurführung auf Autobahnen, aktueller Straßenname, Maßstabsleiste für Karte); Ankunftsinfo (Verbleibende Entfernung, Verbleibende Zeit, Beides, Ankunft für Endgültiges Ziel, nächster Stopp); Seitenleiste (individuelle Einstellung von Parken, Tankstellen, Stopps, Rastplätze, Mautstellen bis Fähren und Autozüge); Zoom und Ausrichtung (Anweisung vergrößern, Zoom basierend auf Straßentyp, kein automatischer Zoom, Ausrichtung in 3D, 2D, 2D, Norden oben); Größe von Text und Tasten (zwischen klein bis Groß einstellbar), danach Neustart vom Navigationsgerät; Helligkeit (individuell einstellbar),
Über das Hauptmenü zu
Einstellungen
RoutenplanungBevorzugter Routentyp (wählbar von Schnell, Kurz, Am kürzesten, Effizient); Vermeiden (individuell wählbar von Fähren bis Tunnel); Neue Route wird berechnet (wählbar von Manuell mit Fragen, ob sie die bessere Route nehmen möchten, Automatisch ohne zu fragen eine bessere Route nehmen oder Nie); Fenster Routenvergleich (Anzeige von verschiedenen Routen auf der Karte)
Über das Hauptmenü zu
Einstellungen
Bluetooth Schnittstelle für gekoppelte Telefone
Über das Hauptmenü zu
Einstellungen
Wi-Fi (Einstellung von WLAN für die Updates von TomTom Go Discover über das verfügbare Netzwerk)
Über das Hauptmenü zu
Einstellungen
Updates und neue Elemente (durch ein rotes Symbol zeigt das Navigationsgerät neue Updates an)
Über das Hauptmenü zu
Einstellungen
Töne Stimme (von Anna, Yannick, Lisa und Werner); Routenführungshinweise (individuell einstellbar von Ankunftszeit, Anweisungen im Voraus, Straßennummern, Straßenschild Info, Straßennamen, Ausländische Straßennamen); Meldungen und Töne (individuelle Einstellungsmöglichkeiten von Kameras von festinstallierte bis Fahrzeugbeschränkungskameras einstellbar, Sicherheitswarnungen von Gefahrenstellen bis Risikobereiche, Bei zu schnellen Fahren, Stauende vor Ihnen, Visuell, Ton und sprachlich, Visuell und Ton, Visuell, Töne bei Displayberührung); Sprachsteuerung (individuelle Einstellung von Sprachsteuerung, wenn ich Hallo TomTom sage, Alternative Route, Vorgeschlagenes Ziel
Über das Hauptmenü zu
Einstellungen
MyDrive (Eintragung der gleichen Adresse wie im TomTom Konto)
Über das Hauptmenü zu
Einstellungen
Sprache und Einheiten (individuelle Einstellungen möglich)
Über das Hauptmenü zu
Einstellungen
System (Informationen zum TomTom Go Discover wie Info zur Verkehrsinfo und Radarkamera-Updates, Installierte Karte, Freier interner Speicherplatz); Gerät zurücksetzen (Zurücksetzen auf Standard mit löschen aller gespeicherten Orte auf dem Navigationsgerät); Akkueinstellung (Automatisches Wechseln in den Ruhemodus); Informationen und Datenschutz (individuelle Einstellung von eingegebenen Daten, Routenverlauf behalten)
Über das Hauptmenü zu
Einstellungen
FahrzeugdatenMotor (Einstellung von Verbrennung, Elektro, Hybrid); Kraftstoff (Individuelle Auswahl wirkt sich in den Ergebnissen auf Tankstelle, Routenführung und Sonderziele aus. Auswahl von Benzin bleifrei bis Wasserstoff, auch LPG Gas ist möglich)
Bei aktivierter Route unten rechts in der Seitenleiste drücken Optionen Turn by Turn Anweisungen (Anzeige der Route nach Abbiegungen mit Straßenname und Entfernung, durch anklicken wechselt das Go Discover in die Anzeigenvorschau, einen Schritt zurück erfolgt über den Button oben links mit dem Pfeil); Alternative suchen (über den Button erfolgt sofort eine alternative Neuberechnung der Route); Straßentypen vermeiden (Anklicken, was Sie auf dieser Route vermeiden möchten von Fähre bis Tunnel); Gesperrte Straßen vermeiden; Routentyp ändern (von Schnell bis Effizient wählbar); Teil der Route vermeiden (aus der berechneten Route selbst Straßen anklicken, die Sie nicht befahren möchten, danach erfolgt eine Neuberechnung); Stopps neu sortieren (Route mit Zwischenstopps lassen sich individuell neu sortieren); Routenvorschau (Abspielen der berechneten Route); Einstellungen (alle Punkte, die unter Einstellungen zu finden sind), Sprachsteuerung (Start der Sprachsteuerung)

AngebotBestseller Nr. 1
TomTom Navigationsgerät GO Discover (7 Zoll, Stauvermeidung dank TomTom Traffic, Karten-Updates Welt, schnelle Updates via WiFi, Verfügbarkeit von Parkplätzen, Kraftstoffpreise)
  • Präzise TomTom Weltkarten, kabellos und mühelos aktualisiert: Sie sind immer entspannt unterwegs, denn die kompakteren Karten lassen sich schneller und ohne Zusatzkosten über Wi-Fi aktualisieren
  • Mit TomTom Traffic Staus vermeiden, Zeit und Kraftstoff sparen. Außerdem sorgen zuverlässige Ankunftszeiten und 1 Jahr Radarkamerawarnungen** (siehe PDF) für eine entspannte Fahrt und volle Kontrolle
  • Großes 7-Zoll-Display und klarer Lautsprecher: Eindeutige Routenführung über das Display und den Lautsprecher Ihres Navis, plus nahtlose Ansicht, erstklassige Bildschärfe und klare Sprachausgabe
  • 1 Jahr Kraftstoffpreise: Dank Live-Informationen zu Kraftstoffpreisen sparen Sie bares Geld. Ihr TomTom GO Discover Navi findet die günstigsten Preise und die besten Tankstellen entlang Ihrer Route
  • Reaktionsschnelles Gerät: Auf Ihrem TomTom GO Discover Navi können Sie ganz einfach durch die Einstellungen wischen und die Ansicht nahtlos vergrößern und verkleinern. Mit 2 GB RAM bis zu 4x schneller

Letzte Aktualisierung am 14.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Weitere Navi Test Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*