Fahrrad Navigationsgerät das Garmin Edge Touring im Navi Test

Die Fahrradnavigation im Jahr 2014 eröffnet Garmin mit zwei neuen mobilen Navigationsgeräten dem Edge Touring und dem Edge Touring Plus, die speziell auch schon durch ihre Form und Wasserdicht mit IPX 7 jeden Mountainbiker oder Fahrradfahrer die Fahrt interessant und erleichtern soll.

Warum sind die beiden mobilen Navis von Garmin etwas besonderes? – klein, leicht, optisch ideal für Fahrradfahrer.

Garmin möchte mit seinen beiden Edge Touring eine weitere Lücke von speziellen Navigationsgeräten schließen. Und wer einmal ein Garmin hatte, wird nicht so schnell zu einem anderen Anbietern wechseln. Diese beiden Geräte verfügen wie andere Anbieter auch über automatisches Routing, OpenStreetMap-Karten und einem günstigen Verkaufspreis. Denn Garmin war im Sektor mobile Naivgationsgeräte im speziellen Bereich für hohe Preise berüchtigt. Schließlich hat Garmin seinen Preis für das Edge Touring mit rund 198.- € und das Edge Touring Plus für 256.- € in den Handel gebracht.

Garmin Edge Touring Plus zusätzlich mit: ANT+ zum Anschliessen eines Herzfrequenzsensors; Anzeigen und Aufzeichnen von Herzfrequenzinformationen; Herzfrequenzbasierte Berechnung des Kalorienverbrauchs; Anzeigen und Aufzeichnen der Außentemperatur; Kompatibilität zu E-Bikes mittels ANT+ (z.B. Anzeigen des Akkuladestandes); Barometrischer Höhenmesser für exakte Höhenmessungen

Die neuen Garmin Edge Touring Modelle können im Preis und Ausstattung (automatische Routing entlang aller im OpenStreetMap-Kartenmaterial) mit ihren Mitbewerbern bei diesen speziellen Navigationsgeräten mithalten.

Fahrrad Navigationsgerät: Garmin Edge Touring: Hardware- Technik

Hardware technisch stammen die beiden Modelle mit ihren Abmessungen 5,1 x 9,3 x 2,5 cm und einem Gewicht von 98 g vom Garmin Edge 800. Über das 2,6 Zoll Display mit der Auflösung von 160 x 240 Pixeln erfolgt mit Hilfe der drei Tasten bzw. per Touchscreen die Bedienung des Geräts. Durch IPX 7 (Angabe der Wasserdichheit) wird der USB-Anschluß zusammen mit dem microSD-Kartenslot von einer auswechselbaren Gummikappe vor Feuchtigkeit geschützt.

Bei Sonneneinstrahlung ist auch das Display vom Edge Touring gut ablesbar. Es gibt aber in dieser Hinsicht bessere Navigationsgeräte für Fahrradfahrer z.B. das oregon 600. In Sachen Position und Streckenaufzeichnung kann von einer recht flotten Anzeige gesprochen werden. Im Bedienmodus je nach Anwenderverhalten von Helligkeit oder Streckenaufzeichnung hält das Akku bis zu 14 Stunden.

Mittels Bajonett auf der Rückseite vom Garmin Edge wird das Navigationsgerät mit der Fahrradhalterung verbunden. Die eigentliche Halterung wird durch Gummiringe am Lenker oder Vorbau fixiert.

Im Lieferumfang befinden sich zwei Halterungen mit unterschiedlichen Lenker- bzw. Vorbaudurchmesser. Wem das nicht genügt kann sich zusätzlich eine Aero-Lenkerhalterung zulegen. negativ im Navi Test 2014 ist das zu kurz geratene USB Kabel, was am Laptop keine größeren Probleme bereiten sollte. Ein Handbuch finden sie hingegen vieler Meinungen nicht als Buch, sondern als PDF im internen Speicher des Garmin Edge Touring.

Garmin Edge Touring: Einfache Bedienung und Zieleingabe

Auf dem speziellen Display sieht man sofort mit welcher Art Bedienung man es beim Edge Touring zu tun hat. Ein Button Zieleingabe und Karte zeigt sofort, welchen Gedanken Garmin mit seinen beiden Modellen verfolgt- Schnelle und einfache Handhabung eines mobilen Navigationsgeräts auf dem Fahrrad.

Kurz nach dem Start und betätigen vom Button Zieleingabe stehen dem User diverse Möglichkeiten wie Navigation zu einer bestimmten Adresse oder POI oder er lässt sich durch Koordinateneingabe navigieren. Mit dem Garmin Edge Touring ist auch eine Navigation zu einen beliebigen Punkt auf der Karte möglich.

Durch das Touchscreen oder die drei Tasten ist ein Wechsel während der Fahrt zwischen Karten-/Kompass-/Stoppuhr-/Höhenprofilseite ohne Schwierigkeiten möglich. Kaum Einschränkung gibt es mit Fahrradhandschuhen, wobei nach kurzen Trainigseinheiten ein Wischen auf dem Dispaly möglich ist.

Individualität ist bei Garmin Edge Touring ein wichtiges Thema: Deaktivierung von Kompass- und Höhenprofil für eine bessere Übersicht auf dem Display. Die Einstellung der Anzahl von Datenfeldern erfolgt auf der Stoppuhrseite und ist auf allen Seiten anpassungsfähig dank 34 Möglichkeiten. Desweiteren lassen sich noch zahleiche Änderungen wie Benutzerprofil, Beleuchtung, Hinweise für den Stoppuhrstart, Auto-Pause (Stillstand oder Unterschreiten einer Geschwindigkeit), automatisches Abschalten des Navigationsgerätes, diverse Routingoptionen und Karten-Einstellungen vornehmen.

Fahrrad Navigationsgerät Garmin Edge Touring: Kartenmaterial

Das Garmin Edge Touring wird mit einem Speicher von 7,38 GB ausgeliefet, wovon noch 3 GB frei sind, die für inividuelles Kartenmaterial genutzt werden kann. (z.B. kostenlose OpenStreetMap-Karten). Bei diesen Edge Touring Navigationsgerät haben sie die Möglichkeit eine andere microSD-Speicherkarte mit vorinstalliertem Kartenmaterial zu nutzen. Ein großer Vorteil gegenüber der Konkurrenz.

Typisches Merkmal von OpenStreetMap Kartenmaterial ist: Waldflächen (grün); Ortschaften und landwirtschaftlichen Flächen (weiß).

Probleme für dieses aufwendige Kartenmaterial hat Garmin auch bei dieser Modellreihe. Wie beim Autofahren, sollte auch beim Fahrrad fahren auf den eigenen Sinn vertraut werden, denn ein solches Navi dient der Orientierung. Auf den Spezialkarten fehlen teilweise Höhenprofile oder ein bestimmtes Gebiet ist nicht richtig gekennzeichnet. (Wasser soll die Farbe blau haben) Hier kann man hoffen, das dies durch Updates von Garmin behoben wird. Kein Kartenmaterial ist fehlerfrei, besonders dies schwer zu erstellende Karte für Fahrradfahrer. Auch bei Beschaffheit der Wege sind Unterschiede auf dem Kartenmaterial schwer zu erkennen. Gesagt sei, dass das automatische Routing nur auf dem Garmin Kartenmaterial funktioniert. Auf anderen Karten können Abweichungen auftreten.

Das Garmin Edge Touring bietet trotz kleiner Schwächen ein Kartenmaterial mit guten Informationen für den Fahrradfahrer.

Durch Garmin werden die Karten aktualisiert und mit Hilfe von Garmin Express können sie heruntergeldaen werden. Die alte Karte auf dem Rechner zwischenspeichern, bevor sie das neue Kartenmaterial auf dem micro SD speichern.

Fahrrad Navi: Garmin Edge Touring: Schnelle Eingabe und Navigation

Nach der Zieleingabe kann die Fahrt mit dem Fahrrad sofort losgehen. Einfach entlang der auf dem Dispaly eingezeichneten berechneten Route mit Abbiegepfeilen und einem Piepton durch die grüne Natur navigieren zu lassen. Mit einer Auswahl an Möglichkeiten bekommt jeder seine induviduelle Route berechnet: Ob mit Fahrrad oder Mountainbike, Zeitlimit, geringe Anstiege oder unbefestigte oder schmale Wege vermeiden, all diese Dinge stehen ihnen mit dem Garmin Edge Touring zur Verfügung.

Je spezieller die Ansprüche an das Kartenmaterial sind, um so mehr „eigenartige“ und schwere Distanzen sind mit dem Rad zu absolvieren. Die am besten funktionierende Route ist mit dem Fahrrad, denn diese orientiert sich am sogenannten Straßen-Asphalt. Die anderen Fahrer z.B. Moutainbike sollten sich im klaren sein, dass ihre Strecke durchaus über große Hügel gehen kann bis hin zu unbefestigten Wegen.

Benutzen Sie das automatische Routing im Garmin Edge Touring können sie mal schlechte und auch positive Erfahrungen haben. Demzufolge ist es umso wichtiger, die vom Navigationsgerät berechneten Strecken durch das Setzen eines Zwischenziels zu modifizieren oder mit Mehrzielrouten durch den ungefähren Streckenverlauf (auch am PC geplante Touren) navigiert zu werden.

Zwischenziele lassen sich im Garmin Edge Touring nur über Umwege einstellen, wobei er erst einmal eine Mehrzielstrecke erstellen muss, was einem ohne Probleme von der Hand geht. Ein auf diese Aktion befindliches Feature suchen sie vergebens und die Routen sind nicht speicherbar. Sie müssen dabei sehr viel Geduld mitbringen, wenn Sie mehrere Varianten einer entsprechenden Tour durchspielen wollen.

Heruntergeladen Tracks stehen in der Menüfolge Zieleingabe- Favoriten- Strecken zur Verfügung. Die neu berechnete Route sehen Sie auf dem Fahrrad-Kartenmaterial. Es sind zwei Strecken auf dem Display zu sehen, denn ihre und die in der Karte befindliche Route wird angezeigt.

In der eigenen Planung sollte lieber am Anfang der PC vorgezogen werden und mit Hilfe von Garmin BaseCamp und auf Basis der Garmin Fahrradkarte seine neue Fahrradstrecke erstellen, denn es kann vorkommen, dass die eigentliche Strecke entlang eines nicht in der Garmin-Fahrradkarte enthaltenen Weges sie führt.

Beim Autorouting können sie nur mit einem kleinen Trick die Sache umgehen, indem Sie das GPS ausschalten, die Strecke laden „Zieleingabe“- „Favoriten“ – „Strecken“ – „Auswählen“ und „Los“, das GPS wieder einschalten und anschließend auf der Kartenseite folgen. Sie Deaktivierung ist nicht möglich.

Wenn jemand mit seinem Fahrrad und dem Garmin Edge Touring eine “RoundTrip Routing“ vor hat, gibt seinen Standort entweder Position oder wählt auf im Kartenmaterial einen Punkt und wählt eine z.B. 25 km Distanz aus. Das Garmin Edge Touring stellt ihnen inklusive Höhenprofil drei Strecken vor. Danach können sie durch aktivieren ihrer Fahrradroute auf Erkundungstour gehen

Was bietet der Garmin Edge Touring sonst noch?

  • Übersicht der ausgezeichneten Strecken, sortiert nach Tagen zum späteren nochmaligen abfahren
  • Aktuelle Strecke zurückverfolgen mit der Funktion „Zurück zum Start“
  • Option: “Entlang gleicher Route” und “Kürzeste Route”
  • Anlegen von Wegpunkten mit umfangreichen Bearbeitungsmöglichkeiten (Name, Symbol, Höhe)
  • „Auto Lap“ startet automatisch eine neue Fahrradroute – Nach Position und Entfernung

Garmin Edge Touring: Fazit

Auch auf dem Fahrrad das Gefühl zu haben eine Art Auto-Navigationsgerät von Garmin zu nutzen, dies kann ihnen das Garmin Edge Touring bieten. Zieleingabe und Los, einfach und schnell kann auch eine Fahrradnavigation sein. Nur ein kleiner Haken stellen sich im Kartenmaterial ein, die nicht allzu perfekte Strecke, wie es sich viele wünschen, ist auch für Garmin ein Mamutprojekt. Diese Art Kartenmaterial ist noch schwieriger zu erstellen, wie Auto-Karten. Auch andere Anbieter von Fahrrad-Navigationsgeräten haben das gleiche Problem, was eventuell beruhigend klingen mag.

Sobald das Autorouting beim Garmin Edge Touring zum Einsatz kommt zeigt Garmin hierbei ein große Schwäche und kann nicht mit der Bezeichnung bedienfreundliches Fahrrad-Navigationsgerät beworben werden. Hoffentlich wird dieser Punkt mit einem Software-Update schnellstens behoben.

Es wäre für Garmin ein Verlust im Ranking um die besten mobilen Navigationsgeräte speziell für das Fahrrad, denn sonst ist das Edge Touring eine mobiles Navi mit großem Informationsbedarf für den Fahrradfahrer als auch die vorinstallierten Karten von OSM und Kartenmaterial von anderen Anbietern. Bemerkenswert ist die lange Akkulaufzeit und zahlreiche Funktionen runden eine Expeditionsfahrt mit dem Rad ab.

AngebotBestseller Nr. 1
Garmin Edge Explore GPS-Fahrrad-Navi - Vorinstallierte Europakarte, Navigationsfunktionen, 3“ Touchscreen, einfache Bedienung
  • Einfache Bedienung: Der hochauflösende 3 Zoll (7,6 cm) Farb-Touchscreen des Edge Explore lässt sich dank einfacher Menüführung mühelos bedienen - auch mit Handschuhen und bei Regen; Das Display ist zudem bei direkter Sonneneinstrahlung sehr gut ablesbar
  • Ideale Navigation: Auf der vorinstallierten Garmin Europa Fahrradkarte können Sie sich dank umfangreicher Navigation bequem an Ihr Ziel leiten lassen; Fahren Sie auf den beliebtesten Strecken und folgen Sie vorgeschlagenen Rundkursen; Ideal im Urlaub
  • Detaillierte Daten: Dank GPS werden Detaillierte Daten wie Distanz, Geschwindigkeit oder das Höhenprofil aufgezeichnet; Diese können Sie nach Ihrer Tour auf Garmin Connect (PC/App) ganz bequem auswerten und sich ansehen, wohin Sie Ihre Tour geführt hat
  • Immer bestens informiert: Nun verpassen Sie keine Nachricht Ihres Telefons mehr; Anrufe, E-Mails, Nachrichten etc. werden auf dem Display des Edge angezeigt; Zudem sehen Sie, wo sich Fahrer Ihrer Gruppe befinden und können diesen Nachrichten senden
  • Kommen Sie sicher an: Der Edge Explore ist kompatibel mit Varia Fahrradsicherheitsprodukten wie der intelligenten Fahrradbeleuchtung oder dem Varia Radar, das annähernde Fahrzeuge auf Ihrem Edge anzeigt und als Rücklicht dient; Alles für Ihre Sicherheit
Bestseller Nr. 4
Deutschland Garmin Karte Outdoor Topo Höhenlinien Garmin Dakota 20, eTrex 20, eTrex 20X, eTrex 25, eTrex 30, eTrex 30X, eTrex 35 & Touch Garmin Edge 800 810 1000 Touring Plus Etrex
  • Deutschland Garmin Karte . Topo GPS Karte auf 32 GB micro SD Karte .Höhenlinien. Vektorkarte im Maßstab 1:25.000 . Detaillreich.Flächendeckend. Immer aktuelle Versionen aus dem laufenden Jahr ! Wandern, Radfahren, Mountainbiken, Straßen Navigation
  • Karte passend für Garmin Navi GPS Geräten wie Dakota 20, eTrex 20, eTrex 20X, eTrex 25, eTrex 30, eTrex 30X, eTrex 35 & Touch
  • Straßen und Wanderwege und Berge mit Höhenlinien. Detaillierte Informationen zu allen Einrichtungen, Gebäuden Wegen, und Strassen enthalten.Adress-Suche. Plug & Play
  • Routenplanung mit BASECAMP am Computer ermöglicht Übertragen der fertigen Routen auf das Garmin.Rotingähig. Höhenmeter in BASECAMP werden angezeigt.
  • Kinderleicht und "ready to go" , Einstecken der microSD Card in das Garmin . Fertig.Los. PLUG&PLAY
Bestseller Nr. 5
Topo Europa für Garmin Edge 510 605 705 800 810 1000 Touring ,Fahrrad Wandern Touren Trekking Geocaching und Outdoor. Garmin Camper Colorado dezl Cam Edge Dakota eTrex GPSMap Oregon Montana Monterra RINO Nüvi StreetPilot Zümo Navigationsgeräte,
  • EUROPA Enthaltene 47 Länder = Albanien Andorra Belgien Bosnien und Herzegowina Bulgarien Dänemark Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Island Italien Kasachstan Kosovo Kroatien Lettland Liechtenstein Litauen Luxemburg Malta Moldau Monaco Montenegro Niederlande Nordmazedonien Norwegen Österreich Polen Portugal Rumänien Russland San Marino Schweden Schweiz Serbien Slowakei Slowenien Spanien Tschechien Türkei Ukraine Ungarn Vatikanstadt Vereinigtes Königreich Weißrussland
  • GARMIN= Alpha 50, Alpha 100 Astro 220, Astro 320 Colorado 300, 400c, 400i, 400t Dakota 20 Etrex 20, 30, Touch 25, Touch 35, 20x, 30x Edge 800, 810, 1000, 1030, Edge Touring, Edge Touring Plus GPSMap 62s, 62st, 62sc, 62 stc, 64, 64s, 64st, 64x, 64sx, 66s, 66st, 78, 78s Monterra, Montana 600, 600t, 610, 610t, 650, 650t, 680, 680t Oregon 300, 400, 450, 450t, 550, 550t, 600, 600t, 650, 650t, 700 Für Garmin Oregon 650, 650t, 700, GPSMap 62stc, 64, 64s,GPSMap 62s, 62st, 62sc,GPSMap 66s, 66st,Oregon 5
  • Navigation beim Wandern, Biken, Mountainbiken, Radfahren, Radtour,Ski fahren, Bergsteigen , Hking, Trekking, Sport , Auto fahren, Motorrad fahren, Motorrad Toren, Trails, Wettkämpfen, Outdoor Aktivität, Adventure, mit Kids, Reisen, fremde Länder
  • Höhenlinien, Wanderwege, Radwege, Routingfähig, Alle POIs (Points of Interest) enthalten
  • Kinderleicht und "ready to go" , Einstecken der microSD Card in das Garmin . Fertig.Los. PLUG&PLAY

Letzte Aktualisierung am 16.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API/ Beim Kauf über einen dieser Links erhalte ich eine kleine Vergütung. Damit ich weiter Navigationsgeräte testen und tolle Inhalte schreiben kann, bin ich auf diese Einnahmen angewiesen.

Weitere Navi Test Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*