TomTom Start 60 M EUROPE Traffic im Navi Test

Das große 6 Zoll TomTom Start 60 M EUROPE Traffic aus der kleinen Start Serie wird es schwer gegen die Konkurrenz haben.

Das TomTom Start 60 M erhalten Sie für unter 200 Euro, was am Ende genauso viel kostet wie sein Bruder TomTom Go 500. Obwohl das TomTom 500 2 Zoll kleiner ist, bringt es gegenüber dem Start 60 M eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Live Staudienst und ein kapazitives Display mit. All diese Dinge vermisst man im TomTom Start 60 M EUROPE Traffic. Es muss mit dem einfachen TMC Staudienst auskommen. Man kann hoffen, das für viele Käufer das große 6 Zoll Display ausreichend ist.

Ein kleiner Wermutstropfen ist wie bei vielen neuen mobilen Navigaitonsgeräten das lebenslange kostenlose Kartenupdate, was bei TomTom Standard geworden ist.

Die Designer von der TomTom Start Serie haben ihr Menü noch so belassen wie es vor Jahren in die Mode gekommen ist. Eine Anpassung an die Go-Serie erfolgt bis jetzt noch nicht. Es könnte für viele TomTom Start Nutzer ein Vorteil sein. In der Bedienbarkeit müssen Sie sich nicht umorientieren, denn auch das TomTom Start 60 M EUROPE Traffic ist einfach in der Bedienbarkeit. Großes Display bedeutet auch große Buttons, dies sind ungeübten Personen eine große Hilfe. Ein Tippen gleich ein Treffer, und das auch aus einer größeren Entfernung zum Fahrer.

Unterwegs im Auto erhalten sie alle notwendigen Informationen im TomTom typischen Stil in seiner altbewerten Übersicht. Leider erhalten Sie mit diesem Navigationgerät keine überarbeitete Sprachausgabe, denn diese hätte eine Verjüngung notwendig.

In puncto Stau-Informationen kann auch mit dem TomTom Start 60 M EUROPE Traffic die Konkurrenz schon lange mithalten, dies zeigt sich besonders im Routing, wo keine vernünftigen Informationen über Staus vorliegen. Am Ende kann man sagen: Wenn ein TomTom dann sollte es eines aus der Go-Serie sein.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*