TomTom Go 650 Live

Dass der Zusatz „Live Navi mit Online Anbindung kennzeichnet ist keine Erfindung von Navigon, sondern schon seit Längeren von TomTom Navis bekannt. Aktuelles Beispiel ist das TomTom Go 650 Live. Neben aktuellen Verkehrsinformationen und Spritpreisen kann man über die Live-Services auch den Wetterbericht abfragen und Ziele via Google suchen. Die online abgerufenen Verkehrsinformationen (HD-Traffic) werden etwa alle drei Minuten aktualisiert; bei TMC passiert das nur alle dreißig Minuten. im Gegensatz zu TMC, das nur Autobahnen auf Staus überprüft, deckt HD Traffic nach eigenen Angaben 95 Prozent aller Straßen in Deutschland ab. Auch in Frankreich, Großbritannien, Niederlanden, Belgien, Portugal und der Schweiz empfängt das TomTom Go 650 Live die Informationen.

Das Go 650 Live wird mit Kartenmaterial von 45 Ländern Europas geliefert. Das Kartenmaterial im TomTom 650 stammt von der Tochterfirma Tele Atlas und wurde im Februar 2010 produziert. TomTom liefert grundsätzlich alle drei Monate neues Kartenmaterial aus, so dass es nun vorkommen könnte, dass die Karte auf einem kurz vor dem Sommerurlaub gekauften Navi nicht mehr ganz aktuell ist.

Perfekt ergänzt wird HD Traffic beim TomTom Go 650 von den IQ Routes, die durch über Jahre hinweg gesammelten Daten die tatsächlich auf den Straßen erreichten Geschwindigkeiten kennen, aufgeschlüsselt nach Wochentag und Tageszeit. Weicht die mit HD Traffic ermittelte Echtzeit Verkehrsinformation von diesen historischen Geschwindigkeitsprofilen ab, wird das bei der Routenberechnung mit berücksichtigt.

Grundsätzlich werden bei TomTom-Navis während der Zieleingabe keine vermeintlich unnötigen Buchstabentasten ausgeblendet. Dieser
Hersteller erlaubt eigentlich jede Eingabe und sucht dann mit seinem Fuzzy-Logik-Algorithmus in Frage kommende Möglichkeiten heraus. Das ist sehr komfortabel, weil man sich keine Gedanken darüber machen muss, wie der gesuchte Ort oder die Straße exakt buchstabiert werden.

Weil das Go 650 Live bis auf den fehlenden TMC-Gutschein absolut identisch ist mit dem Go 750 Live, dreht sich die Kaufentscheidung eigentlich nur darum, wie oft man durch Österreich, Spanien oder unsere östlichen Nachbarländer fährt.

Kaufpreis plus Live Preis im TomTom Go 650 Live

So viel Komfort kostet allerdings. Die Live-Dienste gibt es nur drei Monate inklusive. Danach müssen sie im Jahr mit rund 100 Euro rechnen, was sich für Vielfahrer durchaus lohnen kann. Noch mehr Komfort als das Go 650 Live bieten die großen Brüder Go 750 Live und Go 950 Live. Sie warten unter anderem mit dem Merian Scout City Guide und Karten von den USA und Kanada auf; dazu kommt ein integrierter Trägheitssensor, mit dem die Navigation auch im Tunnel nicht abreißt. Wer auf diese Extras verzichten kann, bekommt mit dem TomTom Go 650 Live fast dasselbe für 249 Euro. Top-Routeführung, eine eher karge, aber sehr klare Darstellung und eine etwas spröde Sprachausgabe. Nicht nur, aber vor allem wegen seines Preises ist das TomTom Go 650 Live ein heißer Tipp.

Das TomTom Go 650 Live bietet fast perfekte Verkehrsinformationen und Staumeldungen. Man muss sich aber zuerst überlegen, ob einem diese Infos knapp 100 Euro pro Jahr wert sind. Bei Vielfahrern wird dies der Fall sein, erst recht, wenn die tägliche Fahrzeit von einem Kunden zum anderen vom Chef bezahlt werden muss. In diesem Fall sollte man über die Kosten für Live und HD-Traffic eigentlich keine Worte verlieren. Wenn Sie aber von Anfang an bezweifeln, dass Sie HD-Traffic brauchen, und eigentlich nicht vorhaben, den Dienst zu verlängern, ist das Go 650 Live definitiv nichts für Sie. Da hält TomTom Geräte bereit, die geeigneter wären. Die Entscheidung zwischen einem 650 Live und einem 750 Live muss man vom aktuellen Preis abhängig machen. Die Routenberechnung ist über jeden Zweifel erhaben. HD-Traffic und IQ-Routes berechnen zuverlässig die besten Routen. Leider bietet das TomTom 650 Live keinen Verkehrsfunk in ÖÖsterreich an.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*