Wer auf der Suche nach einem Navi für sein jetziges Fahrrad sucht, muss dabei komplett umdenken. Im Punkt Hardware muss ein Navi für das Fahrrad Wind und Wetter ausharren und möglichst auch einen Sturz mit dem Rad stand halten können. Ein weiteres Problem ist die Energieversorgung am Lenker, denn das Display vom Navi nagt am Energiespeicher, vor allem die Hintergrundbeleuchtung ist daran Schuld. Für längere Strecken mit dem Fahrrad empfiehlt es sich eine Powerbank oder Ersatzakku- wenn möglich mit zu führen. Die Laufzeit der Akkus liegen bei den Fahrrad-Navis zwischen 5 und 15 Stunden.

Navis mit transflektiven Display sind die besseren Outdoor-Navis als Smartphones mit einfacher Hintergrundbeleuchtung.

Leichte Bedienung von Fahrrad-Navigationsgeräten?

Die meisten Fahrrad-Navis sind sehr komplex – ein wirklich intuitiv zu bedienendes Navi für das Fahrrad gibt es leider noch nicht. Bei dieser Art von Navigationsgeräten sich fast 80% der zur Verfügung stehenden Funktion als wenig nutzbar einzustufen. Die eigentlichen 20 Prozent an Funktionen sollen dagegen sie als Fahrradfahrer voll beherrschen.

Selbst ist der Mann oder Frau in der Planung seiner Route

Große Enttäuschung ist bei Fahrrad-Navigationsgeräten leider immer häufiger anzutreffen, denn eine Route per Knopfdruck und die schönste Route präsentiert das Gerät in diesen Punkt werden viele Fahrer meist enttäuschende Gesichter machen. Zufriedene Fahrer planen ihre eigenen Touren zuvor am PC und übertragen diese auf Ihr Navigationsgerät. Am eigenen PC mit dem Programm www.gpsies.com ist das Planen der eigenen Route kein Problem mehr. Dieses Portal beinhaltet die größte Sammlung von über 5 Millionen Outdoor-Touren, einem Planungsmodus mit sehr guten Hintergrund-Kartenmaterial. Wer sich bei GPSies registrieren lässt kann noch wietere Funktionen dieses Portals nutzen. Es können nachträgliche Höhendaten und bestehende Strecken in GPSies importiert werden oder defekte gpx-Dateien reparieren.

Kurze Handhabung von GPSies.com

Mit dem öffnen des Portal drücken sie oben rechts auf dem Button „Erstellen“. Damit planen sie ihre nächste Route. Auf der Karte tragen sie links in die „Lupe“ den Ortsnamen nicht die PLZ ein und bestätigen mit der Return-Taste – das entsprechende Suchergebnis auswählen. Über das Symbol, was wie ein „Kreuz“ aussieht, wechselt man in den Vollbildmodus.

Direkt auf der Karte wird ein Kartenstapel-Symbol eingeblendet. In der Menüleiste klicken Sie einen Haken unter „Waymarked Cycles“ an und alle markierten Radrouten lassen sich anzeigen. Über die kleinen grünen Kreise auf dem Kartenmaterial können Sie den in kleinen Schritten gewünschten Strecke folgen. Nicht zu große Distanzen wählen!

Wer seine neue Strecke frei zeichnen möchte entfernt den Haken „Wege folgen“. Gefällt Ihnen die Route doch nicht so, gehen sie über die „Rückgängig“-Taste.

Haben sie ihre Strecke komplett ausgewählt beenden Sie den „Vollbildmodus“ und geben der Strecke einen „Namen“ aber nicht auf speichern drücken, sondern sie exportieren die Datei. Die GPX-Datei laden sie entweder auf den PC oder direkt ins Verzeichnis auf dem Navigationsgerät.

Keine App kann alles

Das beste Navi gibt es genauso wenig wie die beste App. Hier stellen sich viele Fragen. Soll es eine Strecke zur nächsten Adresse mit und/oder kompletten Vorschlag zur Tour sein? Sind schematische Karten ausreichend? Oder sind mit der App Touren auch planbar? Ein gute App soll zumindest in der Lage ...
Weiterlesen …

Tourenportale für Fahrradfahrer

Ob eine Kurztour mit Pausentipps vor der Haustür oder Fahrradweg im Urlaub für alles gibt es Tourenportale im Internet. Gpsies.com einfach umwerfend Das größte und leistungsfähige freie Tourenportal für unsere Regionen ist gpsies.com. Es beinhaltet derzeit mehr als 35 Millionen Fahrradkilometer. Als Hintergrundkarten dienen nicht nur die üblichen GoogleEarth-Ansichten, sondern ...
Weiterlesen …

Beim Bosch Nyon E-Bike Navi kommt es auf den Antrieb an

Mit dem E-Bike ergeben sich in der Navigationsbranche immer neuere Einsätze von mobilen Navigationsgeräten. Ein Navi für ein E-Bike ist aufwendiger als man denkt. Es kommt bei dieser Art von Navigationsgerät auf den Antrieb. an. Bei diesen speziellen Gerät soll nicht nur die Navigation zum Einsatz kommen auch Funktionen wie ...
Weiterlesen …

Navigationsgeräte für den Drahtesel -Vor-und Nachteile

Wer sich tagtäglich auf den Drahtesel schwingt, um zur Schule oder zur Arbeit zu gelangen, der denkt sicherlich nicht daran, diesen auch mit einem Navigationsgerät auszustatten. Warum auch? Der Weg bleibt letztlich ja immer gleich. Wer indes in seiner Freizeit größere Touren mit dem Fahrrad unternimmt, kann sich durchaus an ...
Weiterlesen …

Mit Google Maps und dem Fahrrad auf Tour

Google Maps ist auch Offline (ohne Internet) mit dem Fahrrad als Navigationsgerät nutzbar. Dazu einige Tipps: Mit der Einstellung im Modus auf Fahrrad kann Google Maps Navigator als Lotse Euch auf der nächsten Fahrradtour leiten. Zuvor müssen vor der Fahrt einige Einstellungen vorgenommen werden, um die Strecke fahren zu können, ...
Weiterlesen …
AngebotBestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Garmin Edge 520 Plus GPS-Fahrradcomputer - Leistungswerte, Navigationsfunktionen, Europakarte, 2,3“ Display
  • Performance GPS-Fahrradcomputer mit Tastenbedienung, 2, 3 Zoll Farbdisplay, Akkulaufzeit bis zu 15 Stunden
  • Vielzählige Leistungsdaten, VO2max, Erholungsratgeber, Strava Live Segmente, Training Peaks Integration
  • Umfangreiche Navigationsfunktionen mit Abbiegehinweisen, vorinstallierte Europa Fahrradkarte. Runderverlauf: Bis zu 200 Stunden
  • Smart Notifications, automatischer Datenupload zu Garmin Connect, LiveTrack, GroupTrack
  • Garmin Edge 520 Plus, 1x Standardhalterung, 1x Aerohalterung, 1x Befestigungsband, 1x Lade-/Datenkabel, 1x Betriebsanleitung
AngebotBestseller Nr. 3
IBEX Tiger EVO Falk Fahrrad,Bike,Wander,Outdoor GPS Navigationsgerät,3,5 Zoll kapazitives Display,45 europäische Länder,Rundkursfunktion,elektronischer Kompass,Geocaching,Fahrradhalterung
  • Fahrrad-, Wander- und Outdoor-Navigation inkl. elektronischem Barometer zur Höhenmessung
  • Ca. 8,9 cm / 3.5" großes, kapazitives Touch-Display
  • High-End-Fahrrad-Navigationssystem Turn-by-Turn-Navigation auf Offline-Karten
  • Individuelle Profileinstellungen für ein spezialisiertes Routing je nach Aktivität. Ob Trekkingbike, Rennrad, Mountainbike oder Wandern – auf Radwegen, Straßen oder Pfaden – alles ist personalisierbar
  • 13 Outdoor-Karten (inkl. Ozean) sowie zusätzlichen 32 kostenfrei installierbaren Ländern mit Darstellung, auch kleinste Wald- und Forstwege sowie Wälder, Wiesen und Seen
Bestseller Nr. 4
Garmin Edge Explore GPS-Fahrrad-Navi - Vorinstallierte Europakarte, Navigationsfunktionen, 3“ Touchscreen, einfache Bedienung
  • Einfache Bedienung: Der hochauflösende 3 Zoll (7,6 cm) Farb-Touchscreen des Edge Explore lässt sich dank einfacher Menüführung mühelos bedienen - auch mit Handschuhen und bei Regen; Das Display ist zudem bei direkter Sonneneinstrahlung sehr gut ablesbar
  • Ideale Navigation: Auf der vorinstallierten Garmin Europa Fahrradkarte können Sie sich dank umfangreicher Navigation bequem an Ihr Ziel leiten lassen; Fahren Sie auf den beliebtesten Strecken und folgen Sie vorgeschlagenen Rundkursen; Ideal im Urlaub
  • Detaillierte Daten: Dank GPS werden Detaillierte Daten wie Distanz, Geschwindigkeit oder das Höhenprofil aufgezeichnet; Diese können Sie nach Ihrer Tour auf Garmin Connect (PC/App) ganz bequem auswerten und sich ansehen, wohin Sie Ihre Tour geführt hat
  • Immer bestens informiert: Nun verpassen Sie keine Nachricht Ihres Telefons mehr; Anrufe, E-Mails, Nachrichten etc. werden auf dem Display des Edge angezeigt; Zudem sehen Sie, wo sich Fahrer Ihrer Gruppe befinden und können diesen Nachrichten senden
  • Kommen Sie sicher an: Der Edge Explore ist kompatibel mit Varia Fahrradsicherheitsprodukten wie der intelligenten Fahrradbeleuchtung oder dem Varia Radar, das annähernde Fahrzeuge auf Ihrem Edge anzeigt und als Rücklicht dient; Alles für Ihre Sicherheit

Letzte Aktualisierung am 28.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API