Garmin Nüvi 550 Navi-Test 2008

Auf den ersten Blick sieht das Garmin Nüvi 550 aus wie eines der Einsteigermodelle von Garmin. Mit Abmessungen von 10,7 mal 8,5 mal 2,3 Zentimeter ist es etwas weniger kompakt als beispielsweise das Nüvi 205 und mit 215 Gramm auch schwerer. Aber das hat seinen Grund:

Garmin hat seinen Neuling nämlich etwas robuster und vor allem wasserdicht gebaut. Denn zum Einsatz kommen soll das 550er nicht nur im Auto, sondern beispielsweise auch auf dem Fahrrad und einem Boot. Konzipiert ist das Navi nämlich als Allround-Navi. Damit entspricht es zweifellos den Wünschen und Anforderungen vieler Käufer, die sich nicht nur beim Autofahren von GPS-Informationen leiten lassen wollen. Vorinstalliert ist bereits das elektronische Kartenmaterial für 33 europäische Länder sowie die Hauptverkehrsstraßen von sieben weiteren Ländern. Der Clou des Neulings besteht daher darin, dass er sich problemlos mit weiteren topografischen Freizeit- und Wanderkarten für Deutschland und viele weitere Länder weltweit ergänzen lässt.

Gegen Aufpreis gibt es beispielsweise „BluChart“-Seekarten mit Detailinformationen wie Wassertiefen, Gezeitenzonen, Wracks, Hafenplänen und Sperrzonen. So ausgestattet bietet sich das Garmin Nüvi 550 für die Sportschifffahrt an. Doch auch zum Wandern ist das neue Modell geeignet. Es bietet unter anderem die Möglichkeit der plastischen Höhendarstellung und verfügt über eine Kompassanzeige. Eine weitere Besonderheit des Nüvi 550 ist die Bilderdarstellung mittels „Garmin Connect“. Auf einer speziellen Internetseite bietet Garmin Millionen geocodierter Fotos, die von Google-Nutzern ins Internet gestellt wurden. Diese lassen sich mittels USB-Kabel auf das Nüvi 550 laden und für die Navigation nutzen. Für die wachsende Anzahl der Geocaching-Freunde wurde eine Anbindung an www.geocaching.com realisiert, die den Download von neuen Geocaches für die nächste digitale Schnitzeljagd ermöglicht. Für fortgeschrittene Geocacher und solche, die es werden wollen, verfügt das Seriengerät über den „Wereigo“-Player von Groundspeak.

Beim Wandern wie auch beim Radfahren enttäuschten viele Konkurrenten mit kurzen Akkulaufzeiten. Garmin verspricht beim Seriengerät sogar bis zu acht Stunden Akku-Laufzeit. Zudem ist der Akku nicht fest eingebaut, sondern lässt sich problemlos tauschen. Wer sich also einen zweiten Akku zulegt, kann nach kurzer Unterbrechung einen ganzen Tag lang mit dem Nüvi 55 arbeiten. Mit zum Lieferumfang gehört eine Standard-Halterung für die Befestigung an der Windschutzscheibe. Ein Kugelgelenk ermöglicht dabei eine beliebige Ausrichtung. Gegen Aufpreis bietet Garmin aber auch spezielle Halterungen für Fahrräder, Motorräder oder Roller an.

Entspiegeltes Display

Bei Outdoor-Einsatz positiv bemerkbar macht sich das Display. Es ist nämlich entspiegelt und dank der weißen Hintergrundbeleuchtung gut ablesbar. Es misst 3,5-Zoll in der Diagonalen und zeigt 320 mal 240 Bildpunkte. Im Innern steckt alles, was ein mobiles Navigationssystem braucht. Primär ist das der GPS-Empfänger. Es handelt sich um ein Sirf-III-Modul mit Hotfix-Technologie. Auf dieses Weise ist eine schnelle Positionsermittlung gewährleistet. Zudem sind 2GB Flash-Speicher vorhanden. Hier sind die elektronischen Straßenkarten bereits gespeichert. Sie lassen sich mit den genannten Spezialkarten und Daten für Wanderer, Geocaching-Freunde oder Bootsführer ergänzen. Die Datenübertragung erfolgt mittels USB-Kabel von einem PC. Auf diesem Weg lassen sich beispielsweise auch elektronische Stadtführer installieren. Sie liefern Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Restaurant, Hotels und Einkaufsmöglichkeiten. Auch sie bietet Garmin gegen Aufpreis an.

Die Navigationssoftware ist hinsichtlich der vielen zusätzlichen Funktionen zwar erweitert worden. Optisch unterscheidet sie sich nicht von jener, die auf anderen aktuellen Garmin-Modellen zum Einsatz kommt. Das Hauptmenü ist so übersichtlich wie stets: Zwei große Symbole führen zur Zieleingabe oder zur Darstellung der Karte. Zwei kleinere Schaltflächen ermöglichen die Anpassung der Lautstärke und den Aufruf des Zubehör-Untermenüs. Ein Ziel lässt sich auf verschiedene Weise definieren. So lassen sich kürzlich gefundene Ziele ebenso aufrufen wie gespeicherte Favoriten.

Natürlich lassen sich auch „Points of Interest“ ansteuern, die Garmin übersichtlich sortiert hat. bei der klassischen Zieleingabe von Orts- und Straßennamen reichen oft die ersten Buchstaben. Die hierfür eingeblendete virtuelle Tastatur ist auf dem verhältnismäßig kleinen Display gut dargestellt. Ob es hier Probleme bei der Eingabe mit dem Finger gibt, hängt von dessen Größe ab. Sobald das Garmin Nüvi 550 die möglichen Orte oder Straßen auf ein paar eingrenzen kann, erscheinen diese in einer Liste und man kann sie direkt antippen. So umgeht das Navi auch das Problem, wenn es in einem Ort mehrere gleichnamige Straßen gibt. über die Liste werden Sie gefragt, welche der zwei oder drei Straßen es denn sein soll. Die anschließende Routenberechnung erfolgt sehr flott. Maximal knappe 14 Sekunden benötigte das Gerät im Navi-Test selbst bei langen Strecken über mehrere Ländergrenzen hinweg.

Während der Navigation wirkt der Bildschirm gut aufgeräumt. Links oben blendet das Gerät die Entfernung zur nächsten Fahraktion und gleichzeitig einen Pfeil ein, der anzeigt, ob es nach rechts oder links geht. Rechts daneben steht der Name der Straße, in die dann abgebogen wird. Am unteren Bildrand blendet das Garmin Nüvi die voraussichtliche Ankunftszeit ein. Tippen Sie auf die Anzeige der Geschwindigkeit, zeigt das Navi einen Bordcomputer der jede Menge statistische Werte von der Maximal- bis hin zur Durchschnitts-Geschwindigkeit liefert. Jederzeit aufrufen lässt sich das Menü, mit dem sich die Einstellungen ändern lassen. Die Karte steht während der Fahrt im Mittelpunkt. An ihrer Darstellung hat sich gegenüber früheren Modellen nichts geändert, solange Sie die herkömmlichen Straßenkarten und den Kfz-Modus nutzen. Das ändert sich, sobald Sie die topografischen Karten und beispielsweise den Fußgänger-Modus aktivieren. Dann sind Sie nicht mit einem virtuellen Fahrzeug, sondern mit zwei Füßen auf der Karte unterwegs.

Fazit: Wer sich mit dem Auto von einem mobilen Navi den Weg zeigen lassen will, braucht das Garmin Nüvi 550 nicht. Doch alle Outdoor-Freunde und Bootsführer dürften begeistert sein. Zum extrem attraktiven Preis (349 Euro) bringt Garmin mit dem neuen Modell einen Allrounder auf den Navi-Markt, der sich mit dem entsprechenden, gegen Aufpreis erhältlichen Kartenmaterial, an alle Anforderungen anpassen und dann vielseitig nutzen lässt. Das wasserdichte und robuste Gehäuse, die lange Akku-Laufzeit und die gewohnt unkomplizierte Bedienung begeistern.

AngebotBestseller Nr. 2
Garmin Drive 52 EU Navi RDS - Europakarten, 5 Zoll-Display, Sicherheitspaket, Parkplatzsuche, TripAdvisor POIs
  • Haben Sie alles Wichtige im Blick. Das 5 Zoll (12,7 cm) Touchdisplay zeigt Navigationsdaten und Hinweise klar und übersichtlich. Dank intuitiver Bedienung gehen individuelle Einstellungen ganz einfach
  • Fahren Sie wohin Sie wollen. Mit Detailkarten von 46 Ländern Europas, 3D-Darstellung von wichtigen Kreuzungen und Ausfahrten plus Fahrspuranzeige für richtiges Einordnen. Inklusive Updates.Anzeigeauflösung, (B x H): 480 x 272 Pixel
  • Kommen Sie gut vorwärts. Mit Live Traffic Verkehrsinfos in Echtzeit über die Smartphone Link App oder Premium Traffic über RDS. Lassen Sie sich bei Behinderungen den Zeitverlust und Alternativrouten anzeigen
  • Blicken Sie sicher voraus. Ihr Garmin meldet je nach Einstellung scharfe Kurven, Schulzonen, Wildwechsel, Tempolimitänderungen, es alarmiert Sie bei Tempoüberschreitung, falscher Fahrtrichtung und mehr
  • Kommen Sie entspannter an. Finden Sie Parkplätze in Großstädten. Stellen Sie sich auf das Wetter unterwegs und am Fahrziel ein. Lassen Sie sich auf Wunsch mobile Radarkontrollen anzeigen. Bei gekoppeltem Smartphone
AngebotBestseller Nr. 3
Garmin Drive 40 LMT CE Navigationsgerät - lebenslange Kartenupdates, Premium Verkehrsfunklizenz, 4,3 Zoll (10,9cm) Touchscreen
  • Navi mit 4,3'' (10,9 cm) Touchdisplay und manueller Kippfunktion des Displays (Hoch- vs. Querformat)
  • PKW-Navi mit lebenslangen Kartenupdates für 22 Länder Zentraleuropas und lebenslanger Garmin Premium Traffic Lizenz
  • Das Navigationssystem verfügt über einen Fahrspurassistenten, eine 3D-Kreuzungsansicht und Garmin Real Directions
  • Das Garmin Sicherheitspaket als neue Funktion der Drive-Serie warnt Sie u.a. vor Geschwindigkeitsänderungen, Wildwechsel sowie Ampel- und Geschwindigkeitsblitzern
  • Lieferumfang: Garmin Drive, Saugnapfhalterung, KFZ-Ladekabel und Schnellstartanleitung
AngebotBestseller Nr. 4
Garmin DriveSmart 65 MT-D EU Navi - extragroßes Touch-Display, 3D-Navigationskarten und Live-Traffic via DAB+
  • Haben Sie Ihre Route optimal im Blick. Das Navi mit großem, rahmenlosen 6,95 Zoll (17,7 cm) Multitouch-Glasdisplay zeigt Karten und Hinweise in Hochauflösung. Geeignet für Garmin BC 30 Rückfahrkamera. Batterielaufzeit: Bis zu 1 Stunde
  • Navigieren Sie souverän. Mit Detailkarten von 46 europäischen Ländern, vielen Gebäuden und Geländemerkmalen in 3D sowie TripAdvisor POIs. Inklusive Karten-Updates über das integrierte WLAN.
  • Reagieren Sie schneller auf Ereignisse. Mit Live Traffic Verkehrsinfos in Echtzeit über die Garmin Drive App und Premium Traffic über DAB+. Lassen Sie sich bei Verkehrsbehinderungen den Zeitverlust anzeigen und Alternativrouten vorschlagen.
  • Fahren Sie bewusster und sicherer. Die Fahrerassistenz warnt Sie je nach Einstellung vor scharfen Kurven, Bahnübergängen, Wildwechsel, Schulen in der Nähe und mehr. Mit Pausenerinnerung.
  • Machen Sie sich Ihr Fahrer-Leben leichter. Bedienen Sie Ihr Garmin GPS Navigationsgerät per Sprachsteuerung. Erhalten Sie Smartphone-Benachrichtigungen direkt aufs Display. Telefonieren Sie mit der Freisprechfunktion.
AngebotBestseller Nr. 5
Garmin Drive Smart 61 LMT-D EU Navigationsgerät, Europa Karte, lebenslang Kartenupdates und Verkehrsinfos, Smart Notifications, 6,95 Zoll (17,7 cm) Touchdisplay, 010-01681-13
  • Navigationsgerät mit 6,95 Zoll (17,65 cm) rahmenlosen, kapazitiven Touchdisplay
  • Lebenslang Kartenupdates für Europa (46 Länder), Updates via WLAN und lebenslang Verkehrsinfos in Echtzeit via Smartphone Link/DAB+
  • Garmin Drive Sicherheitspaket warnt u.a. vor Tempolimit-Wechsel, Wildwechsel und Geschwindigkeitsblitzern
  • Sprachsteuerung und Smart Notifications
  • Lieferumfang: Garmin Drive Smart 61 LMT-D, Kfz-Anschlusskabel, Saugnapfhalterung, USB-Kabel, Schnellstartanleitung

Letzte Aktualisierung am 18.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*