Wichtige Regeln für eine entspannte Fahrt mit dem Navi

PKW-Fahrer verlassen sich immer mehr auf mobile Navigationsgeräte. Eine berühmte Straßenkarte ist nur noch selten zu finden. Damit sie sicher und am richtigen Ort ankommen, sollten sie folgende Regeln beim Einsatz ihres mobilen Navigationsgeräts beachten.

Wichtig Karten aktualisieren

Was nützt das beste Navigationsgerät, wenn das Kartenmaterial veraltet ist? Wurde zum Beispiel ein Hotel erst vor kurzem neu errichtet, das Kartenmaterial stammt vor dem Bau, wird ihr Navigationsgerät das Ziel nicht finden. Deshalb sollten Sie die Karten vor dem Fahrtantritt aktualisieren. Die heutigen mobilen Navis verfügen über kostenlose Kartenupdates. Aber denken Sie daran, eine neue Autobahn ist schneller im neuen Kartenmaterial zu finden, als ein neu gebautets Hotel. Das kann dann schon einmal mehr als ein halbes Jahr dauern.

GPS-Software aktualisieren

Stürzt Ihr Navigationsgerät öfters ab oder verlangt von Ihnen auf der Autobahn zu wenden? Es ist an der Zeit die Navigationssoftware über den jeweiligen Anbieter zu aktualisieren.

Neue Stimmen auf dem Navi installieren

Die alte Stimme gefällt Ihnen nicht mehr? Viele Hersteller bieten Ihnen für die entsprechenden Navigationsgeräte kostenlos oder gegen ein Entgelt neue Stimmen an. Von sexy bis hin zu Promis gaben bereits ihre Stimmen her, damit Navigationsgeräte-Piloten sicher ans Ziel kommen.

Route besser vorplanen

Rechtzeitige Ansagen aus dem Navigationsgerät können auch in einer fremden Stadt zu gewissen Problemen führen. Am besten schauen sie sich die berechnete Route im Simulationsmodus an.

Richtige Positionierung an der Windschutzscheibe

Mobile Navigationsgeräte links am unteren bereich der Windschutzscheibe neben dem Lenker oder rechts am Ende des Fahrercockpits. Einige Autofahrer befestigen ihr Navi unter dem Rückspiegel, was keine ideale Position für ein Navigationsgerät ist. Kabel so verlegen, dass sie beim Bedienen von Schalthebel oder anderen Tasten nicht stören oder behindern. Autofahrer sollten lieber beim Kauf nicht nur auf den Preis achten, sondern die Displaygröße ihrem Auto anpassen. Großes Display bietet eine gute Ablesmöglichkeit, nimmt aber auch einiges an Platz an der Windschutzscheibe weg.

Gewöhnen Sie sich an Ihr mobiles Navigationsgerät

Ein neues mobiles Navigationsgerät bedarf auch bei alten „Hasen“ eine gewisse Zeit der Eingewöhnung. Fahren sie in ihrer Umgebung mit dem neuen Navi einige Male, damit im Urlaub- oder auf Geschäftsreise alles reibungslos klappt.

Navi nicht im Auto liegen lassen

Auch wenn die Preise von mobilen Navigationsgeräten nicht all zu hoch für einige sind, der Schaden bei einem Einbruch in einen PKW ist um einiges höher. Achten Sie auch, ob ihre Kfz-Versicherung für gestohlene Navigationsgeräte mit haftet. Das Navi mitnehmen, Halterung und Kabel könnten durchaus im Handschuhfach Platz finden.

POIs in gewissen Abständen aktualisieren

Ob Bank oder Tankstelle, diese nützlichen Point of Interest Symbole lassen sich beim Anbieter herunterladen.

Farbanpassung vor der Fahrt vornehmen

Denken Sie auch während der Fahrt an bestimmte Sonneneinstrahlungen, die ihr Display auf dem Navigationsgerät beeinträchten können. Farbe rechtzeitig auf optimale Bedürfnisse anpassen!

Lautstärke dem Auto und Umgebungsgeräuschen nach einstellen

Eine gute Ansage nützt Ihnen nichts, wenn die Lautstärke entweder zu leise oder sogar zu laut („Blecherne Aussprache“) eingestellt ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*