Navi Test Testberichte über mobile Navigationsgeräte
Navi-Test Newsletter
Die aktuellen Navi Tests über Navigationsgeräte
Newsletter abonnieren

TomTom Go Basic ein Navigationsgerät stellt sich den Erwartungen im Navi Test 2018

Navi Test vom 16.06.2018 Das TomTom Go Basic ein Navigationsgerät mit Kernpunkt für die mobile Navigation im PKW stellte sich einem intensiven Test und überzeugte in vielen Punkten. Ein Navi bringt auch mehr Sicherheit im heutigen in vielen Gegenden überfüllten Straßenverkehr. TomTom bringt mit diesem Navi das erste im Jahr 2018 heraus.

An Form und Aussehen ist TomTom seinen Vorgänger-Modellen treu geblieben. Das Go Basic mit 6 Zoll Touch-Display, einen Ladekabel für den PKW, USB-Kabel und einem kleinen Handbuch mit allen wichtigen Punkten für die Navigation runden den Lieferumfang ab.

Übersetzt man sich die beiden Worte "Go Basic" soll dies nicht persönlich gemeint sein. "Geh einfach" soll bedeuten, nimm dieses TomTom und nutze es mit seinem smarten Hauptmenü um genau das zu tun, wofür es geschaffen wurde, den Fahrer "einfach" zum Ziel zu bringen, wenn möglich unter Einbindung aktueller Verkehrsmeldungen. Go Basic konzentriert sich auf das Wesentliche. Kurz gesagt:

In 3 Schritten zur Navigation mit dem TomTom Go Basic

1. Software TomTom MyDrive Connect herunterladen. TomTom Basic mit dem PC verbinden und anmelden.

2. Die App MyDrive auf sein Smartphone laden, anmelden und mit dem Navi über die Bluetooth-Schnittstelle koppeln.

3. Das TomTom Go Basic mit dem aktuellen Update vervollständigen und die erste Fahrt zum Zielort kann beginnen.

TomTom Go Basic: Einstellungen, Halterung

TomTom Nutzer müssen sich bei diesem Modell auf keine Änderungen einstellen. Das Hauptmenü ist sehr flach und übersichtlich gehalten. Welche Einstellungen möglich sind, finden Sie am Ende des Testberichts in der Tabelle dargestellt. Die einzelnen Menüpunkte sind untergliedert und selbsterklärend. Das TomTom Go Basic ist mit einer Passiv-Halterung, die sich durch einen Rechtsdreh- an der sauberen Windschutzscheibe befestigen lässt. TomTom Go Basic in Aktion im Test 2018

Vergewissern Sie sich vor der Fahrt, ob das Smartphone sich mit dem GoBasic verbunden hat, um Life Traffic zu empfangen. Während der Fahrt sind solche Aktivitäten nicht zu empfehlen. Im Hauptmenü finden Sie die notwendigen Symbole am oberen Displayrand. Von WLAN bis zur Batterie-Anzeige. Der ganz rechte blaue Button bringt Sie immer zurück zur Karte. Möchten Sie nur einen Schritt im Menü zurück gehen, drücken Sie dafür die linke obere Taste auf dem Display.

TomTom Go Basic: Zieleingabe

Direkt über den Button "Suchen" erfolgt die Zieleingabe mit Straße Hausnummer und Ort. Sobald einige Buchstaben eingegeben wurden, zeigt das Go Basic die ersten Treffer an. Eine Buchstabenausblendung ist nicht mit an Bord. Sie wird in diesem Fall nicht benötigt. Auf der gleichen Seite lassen sich über den Button "gesamte Karte" auch Koordinaten eingeben.

Bevor Sie losfahren ,sollten Sie sich auch die Rastplätze auf Autobahnen anzeigen lassen. Alle anderen sind schon ab Werk eingestellt. Über die rechte Hinweisliste erfahren Sie mehr, indem Sie auf das jeweilige Symbol drücken. Ob sie es "vermeiden" oder sie wollen es in die Route mit aufnehmen all diese Zusatz-Features sind möglich. Ein Problem was nicht nur tomTom hat, sind die aktuellen Geschwindigkeitsschilder. Befinden Sie sich auf Tour und Ihnen kommt ein Geschwindigkeitsschild falsch angezeigt vor, können Sie dieses durch Drücken auf den unteren mittleren Displayrand an TomTom weiter leiten. Wann dies aktualisiert wird konnte im Test nicht festgestellt werden. Sie dienen nur zur Routenberechnung, der Fahrer selbst konzentriert sich während der Fahrt auf die aufgestellten Schilder am Straßenrand.

TomTom Go Basic: Navigation

Bei TomTom kann davon ausgegangen werden, dass Baustellen sehr schnell ins Kartenmaterial eingepflegt werden. Dies war auch im ersten Test mit dem Go Basic der Fall. Ein Bahnübergang auf der bekannten Route wurde morgens eine Sperrung vorbereitet und Nachmittags auf dem Rückweg in der Berechnung schon berücksichtigt. Schnelle Arbeit von TomTom!

Im nächsten Test musste das TomTom Go Basic mal zeigen, was Navigation durch Baustellen, Staus, Absperrungen bedeutet. Mit der Fahrt Richtung Jena wurden alle Verkehrsstörungen rechts neben der Karte angezeigt. Es überlappten sich die Symbole nur so. Auf der Stadtrodaer Straße direkt hinter dem Abzweig Uniklinik wird eine neue Brücke installiert. Das TomTom Go Basic kam dabei an seine Grenzen, weil die Störung bis hinter die nächste Auffahrt Richtung Zentrum angezeigt wurde. Hier musste der Fahrer sich einmal auf die Schilder konzentrieren, was keinen Abzug in der Navigation für dieses Navigationsgerät bedeutete. Nach einigen Abbiegemanövern an den Ampeln ging es in Richtung Zentrum. Auf der Stadtrodaer Straße wieder aufgefahren, zeigt nun das Go Basic für kurze Zeit das Schild "Einfahrt verboten" an. Man befand sich aber auf der korrekten Strecke. Es lag einfach daran das die vierspurige Stadtstraße in diesen Abschnitt als Sperrung dargestellt wurde (siehe Bild Stadtrodaer Straße - linke Auffahrt). Während des Tests zeigt das Navi auch alternativ Routen (grünes Schild am rechten Kartenrand) an, welche nur eine Zeitersparnis von rund 2 Minuten ausmachte.

In der Rushhour Zeit ist einfach mit Staus zu rechnen. Im Test wurden auch wir davon nicht verschont. Sobald Sie sich einem Stau nähern wird auch dieser rechts in der Anzeige mit Zeitverzögerung und Staulänge angezeigt. Die Zeitverzögerungen stimmten überein. Nur der Ampelverkehr wird hierbei nicht mit berücksichtigt.

Während der gesamten Navigation wurde die Karte dank Life Traffic via Smartphone aktualisiert. Eine klare Aussprache mit Ansage, der Richtungsänderungen, der Straßennamen und auf welcher Seite sich das Ziel befindet vervollständigen eine gute Navigation mit dem TomTom Go Basic. Über die Aussprache streiten sich die Geister. Schwere Namen lassen sich durch eine Computerstimme nicht immer klar aussprechen. Da das Display 6 Zoll groß ist, genügt ein Blick darauf, um den Straßennamen abzulesen.

2. Testphase im Ausland mit dem TomTom Go Basic

Mit dem TomTom Go Basic ging es direkt auf eine Strecke Richtung Kolberg an der Ostsee. Nachdem alle Einstellungen schnell abgeschlossen wurden (wichtig für das Smartphone Datenvolumen für das Ausland sind notwendig) begann die über 500 km lange Fahrt.

Wie sollte es auch anders sein, Sommerzeit ist Bauzeit auf allen Straßen, nicht nur in Deutschland. Am rechten Rand vom TomTom Go Basic reihten sich zahlreiche Störungen auf. Ein langer Stau blieb zum Glück aus. Dem TomTom Go Basic selbst konnte keine automatisch anzuzeigende alternativ-Route aus dem Navigationsgerät "entrissen" werden. Sobald eine solche alternative Route zur Verfügung steht bietet das Go Basic sie dem Fahrer an.

Interessant war nach dem symbolischen Grenzübertritt die Fahrt auf polnischer Seite. Neben der Ansage der kompliziert zu lesenden Straßennamen waren es die Baustellen. Alle Baustellen wurden dank Live Traffic über das Smartphone angezeigt. Die zahlreichen kleinen Staus sind Minutengenau angezeigt und im Test auch durchfahren. Auch dort kam keine Alternativroute (leider) zum Einsatz. Die Staus, welche meist ohne großen Stillstand die Norm waren, ergab eine Zeit von gut 55 Minuten Mehrfahrt. Viele keine Zeitverzögerungen bringen auch schnell eine Stunde zusammen. Was aber bei jedem Navigationsgerät wie auch hier beim TomTomGo Basic zu beachten ist, die Hinweisschilder auch im Ausland haben Vorrang bei Baumaßnahmen.

Das Navi hatte hier ohne das diesem Gerät die Schuld trifft eine Abfahrt angezeigt, die es nicht gab, weil die Behelfsstraße einfach vor die eigentliche Abfahrt gebaut wurde. So etwas kann das Kartenmaterial nicht enthalten, weil nach Ende der Baumaßnahme, die Straße wieder entfernt wird. In solch einem großen Bauvorhaben, muss ich mich als Fahrer an den Schildern orientieren und nicht dem Nagtionsgerät die Schuld geben, wenn es einem falsch navigiert.

Nachdem die Ausfahrt verpasst wurde, navigierte das Go Basic über die nächste Abfahrt mit anschliesender Rücktour bis zur übernächsten Ausfahrt, weil die eigentliche Abfahrt auf dieser Seite gesperrt war. Danach verlief die Fahrt bis an die Ostsee ohne Probleme.

Es zeigt sich, wie entspannt doch eine Fahrt auch im Ausland mit Live-Traffic sein kann. Bei Funklöchern konnte es auch mal vorkommen, dass Sie auf dem Go Basic rechts keinen Live- Traffic angeboten bekommen. Im Test vergewisserte ich mich, ob die Verbindung zwischen TomTom und Smartphone weiterhin bestand. Es war so, die Verbindung blieb aufrecht, nur die Empfangsqualität reichte nicht aus, um Live-Traffic nutzen zu können. Dies war aber nur in kleinen Abschnitten der Fall, die aber keinen Einfluss auf das Stauverhalten hatte. In Städten dagegen ist es sehr hilfreich mit Live-Traffic zu fahren.

Auf der Rücktour zeigte sich, das man sich auf die Gewohnheit nicht verlassen sollte. TomTom Go Basic navigierte über die Anschlussstelle am Flughafen Richtung Dresden die A 14 bis Anschlusstelle A38. Auch wenn etwas mehr Kilometer der Fall waren, blieb ein Stau ab dort aus. Die eigentliche Route muss mit weiteren Verkehrstörungen übersät gewesen sein, was zusätzlich Zeit bei einem heißen Tag von über 30 Grad auch dank Klimaanlage ein Stress für alle ist.

Zur 2.Testphase kann ich nur sagen, dank Live-Traffic via Smartphone, was im Ausland auch keinen Cent zusätzlich kostete (vorausgesetzt ihr Anbieter verlangt keine Roaminggebühren, was dank einer neuen EU-Richtlinie nicht mehr der Fall ist), ist es eine viele entspanntere Fahrt mit aktuellem Kartenmaterial und Live-Traffic zu fahren, als das man ständig eventuell durch das Radio angesagte Staus sich neue Routen selbst suchen muss. Sie stehen meist schon im Stau, wenn die Radiosender es bekannt geben. TomTom reagiert schon bei Verzögerungen durch Geschwindigkeiten eher darauf und warnt Sie durch Live-Traffic. Im Idealfall gibt es auch eine "Alternative Route" vom TomTom Go Basic angeboten

Fazit zum TomTom Go Basic: Was will man mehr erwarten? Alle wichtigen Dinge ob 6 Zoll Display, Life Traffic, kostenloses Karten-Updates und fließende Navigation (kein ruckeln auf der Karte) dank Quad-Core Prozessor, eine gute und ausführliche Sprachausgabe (Richtung und Straßenname; auf welcher Seite sich das Ziel befindet) all diese und noch mehr bietet das TomTom Go Basic. Es gibt kein 100% iges fehlerfreies Navi, denn auch dieses Gerät ist nur eine Hilfe in jedem PKW. Zum Ziel bringt Sie dieses Go Basic auf jeden Fall. In puncto Verkehrsschilder sind einige im Kartenmaterial nicht auf den neusten Stand. Hier sollte sich auch jeder Fahrer bewusst sein, die Schilder am Straßenrand sind die aktuellen, nicht die im Navigationsgerät. Was für Anforderung werden in der heutigen Zeit an ein Navigationsgerät gestellt? Aktuelle Karten und Staumeldungen. Der größte Zeitkiller sind nun mal die vielen Staus durch Baustellen, Unfälle etc.. Dank Life Traffic von TomTom werden Sie auch mit dem Go Basic zeitnah informiert und um die Störquellen navigiert. Was im Test immer wieder positiv auffiel, kleine Baustellen oder auch Staus (20 Sekunden-Staus) ob auf den Nebenstraßen, Bahnübergängen bis hin zu Autobahnen wurden alle zeitnah angezeigt und in der Routenberechnung berücksichtigt. Für längere Fahrten empfiehlt es sich entweder eine Powerbank oder ein USB Kabel, wenn im Auto dafür ein Anschluss zur Verfügung steht, mitzunehmen. Eine klare Kaufempfehlung von Navi-Test-Portal. Das Go Basic überzeugt in allen Punkten für eine angenehme Navigation auf unbekannten Straßen.

Zusammenfassung zum TomTom Go Basic

6 Zoll Touch-Display
Karten-Updates (EUROPA) via WLAN Kostenlos und lebenslang
Anbindung vom Smartphone über Bluetooth
Lebenslange Lifetime Verkehrsmeldungen (Traffic) via Smartphone auf das TomTom Go Basic übertragen
Radarmeldungen per Knopfdruck melden
Ausschalten der Sprachanweisungen
TomTom Roadtrips
Radarkamera 3 Monate kostenlos
Go Basic als Fußgängerprofil nutzbar
Koordinaten-Eingabe möglich
SD-Card Slot bis 32GB befindet sich hinter der Halterung

Positiv

Schneller Quad-Core Prozessor-fließende Navigation
sehr gut ablesbares Display
Anzeige der kleinesten Verkehrsstörungen
(30 Sekunden...)
Top Preis
6 Zoll Touch Display
Lebenslanges Karten- Updates und Life-Traffic (Echtzeit-Dienst während der Navigation) was bei TomTom schon zum Standard gehört
Einfache Bedienung ohne viel Features

Negativ
Im Handbuch wird auf eine Spracheingabe hingewiesen- das TomTom Go Basic besitzt aber keine.

Einstellungsmöglichkeiten beim TomTom Go Basic

Suchen Eingabe der Adresse über Tastatur; Suche von POIS (online) Über den Button Gesamte Karte lassen sich auch Koordinaten als Suche durchführen
Zum Heimatort fahren Nach Speicherung vom Heimatort, direkte Berechnung der Route durch Drücken dieser Funktion
Aktuelle Route Aktuelle Route individuell ändern - Route löschen; Alternative suchen; Gesperrte Straßen vermeiden; Nächsten Stopp auslassen; Maut vermeiden und mehr; Teil der Route vermeiden; Anweisungen anzeigen; Stopp hinzufügen; Zu "Meine Routen" hinzufügen; Routentyp ändern
Letztes Ziel Speicherung der Ziele mit Funktion "Liste bearbeiten"
Meine Orte Weitere Funktion wie Arbeitsort, markierte Orte lassen sich darüber anzeigen und hinzufügen.
Meine Routen alle gespeicherten Routen von MyDrive oder als Track sind hier abgelegt
Route aufzeichnen Track steht nach der Aufzeichnung zur Verfügung
Parken Individuelle Suche von Parkplätzen
Tankstellen Suche von Tankstellen
Radarkamera melden noch nicht vorhandene Kamera darüber melden
Einstellungen Erscheinungsbild (Anzeige, Routenleiste, Routenansicht...)
Routenplanung (Schnellste bis Fußgängerroute wählen; vermeiden von Fähren, Mautstraßen, unbefestigte Straßen)
Bluetooth Schnittstelle
Wi-Fi (Einstellung von WLAN für die Updates von TomTom Go Basic)
Updates und neue Elemente (durch eine rotes Symbol zeigt das Navigationsgerät neue Updates an)
Karten (Auswahl der auf dem TomTom Go Basic installierten Karte
Töne und Warnungen (Warntypen Ton oder Vorlesen lassen)
Stimmen (Auswahl der Stimme und einstellbare Situationen des Vorlesens)
MyDrive (Eintragung der gleichen Adresse wie im TomTom Konto)
Sprache und Einheiten (individuelle Einstellungen möglich)
System (Informationen zum TomTom Go Basic Navigationsgerät)

Die Bilder entstehen während der Testphase im Auto. Verwacklungen beeinträchtigen die Qualität der Bilder. Außerdem spiegelt das Display in der Sonne zwischen Kamera und Objekt.

  • TomTom Go Basic Verpackung TomTom Go Basic Verpackung
  • TomTom Go Basic Wi-Fi einrichten TomTom Go Basic Wi-Fi einrichten
  • TomTom Go Basic Bluetooth zwischen Navi und Smartphone TomTom Go Basic Bluetooth zwischen Navi und Smartphone
  • TomTom Go Basic Updates installieren TomTom Go Basic Updates
  • TomTom Go Basic Routenberechnung abgeschlossen TomTom Go Basic Routenberechnung abgeschlossen
  • TomTom Go Basic lernt mit TomTom Go Basic lernt mit
  • TomTom Go Basic Testfahrt durch Jena TomTom Go Basic Testfahrt durch Jena Abfahrt zum Wiederauffahren wurde laut Go Basic mitgesperrt
  • TomTom Go Basic Aufgegliederte Verkehrsstörungen TomTom Go Basic Aufgegliederte Verkehrsstörungen
  • TomTom Go Basic Gesperrte Strassen durch rot weiße Linien dargestellt TomTom Go Basic Gesperrte Strassen durch rot weiße Linien dargestellt
  • TomTom Go Basic Informationen zu einer Baustelle TomTom Go Basic Informationen zu einer Baustelle
  • TomTom Go Basic Informationen Stau auf der Autobahn durch Straßenmarkierung TomTom Go Basic Informationen Stau auf der Autobahn durch Straßenmarkierung
  • TomTom Go Basic Stau auf der Strecke TomTom Go Basic Stau auf der Strecke
  • TomTom Go Basic übersichtliche Navigation TomTom Go Basic übersichtliche Navigation
  • TomTom Go Basic neu eingerichtete Baustelle berücksichtigt TomTom Go Basic Baustelle wurde berücksichtigt
  • TomTom Go Basic Routenverlauf durch Baustelle TomTom Go Basic Routenverlauf durch Baustelle
  • TomTom Go Basic Abfahrt durch blinkende Pfeile angezeigt TomTom Go Basic Abfahrt durch blinkende Pfeile angezeigt
  • TomTom Go Basic Rückreise nach Deutschland TomTom Go Basic Rückreise nach Deutschland
  • TomTom Go Basic Fahrt nach Koszalin TomTom Go Basic Fahrt nach Koszalin
  • TomTom Go Basic Fahrt nach Kolberg Polen TomTom Go Basic Fahrt nach Kolberg Polen
  • TomTom Go Basic 2. Testfahrt nach Kolberg mit Verkehrsstörungen TomTom Go Basic 2. Testfahrt nach Kolberg mit Verkehrsstörungen
  • TomTom Go Basic Rückfahrt von 2.Testphase aus Kolberg TomTom Go Basic Rückfahrt von 2.Testphase aus Kolberg