Navi Test Testberichte über mobile Navigationsgeräte
Navi-Test Newsletter
Die aktuellen Navi Tests über Navigationsgeräte
Newsletter abonnieren

TomTom Rider II Navi-Test 2007

Motorradfahrer sind eine ganz besonderes Klientel für Navis. Erstmal muss ein Motorrad-Navi natürlich wasserfest sein. Dann muss es die Erschütterungen wesentlich besser verkraften können als ein Auto-Navi. Und es sollte in der Lage sein, Motorrad-Routen verarbeiten zu können. Der TomTom Rider II erfüllt diese Anforderungen und sieht ziemlich anders aus als die typischen Auto Navigationsgeräte. Er besitzt in viel stabileres Gehäuse, andere Anschlüsse und ein kleines Sonnenschild über dem Display.

Der TomTom Rider II wird serienmäßig mit einer Befestigung des amerikanischen Herstellers RAM Mounts geliefert. Diese Produkte genießen im Herkunftsland einen ausgezeichneten Ruf in Sachen Stabilität und Robustheit. Es würde nichts bringen, wenn auf dem Motorrad ein eingebauter Navi-Lautsprecher plärrt, dass man in 200 Metern rechts abbiegen soll, aufgrund der Fahrgeräusche und des Helms würden Sie nichts verstehen.

Deshalb liegt dem Rider II ein Bluetooth Headset bei. Das Headset lässt sich mit zwei Schrauben am Helm befestigen. Am Headset hängt auch ein kleines Mikrofon. Für den Navi Betrieb am TomTom ist dieses Mikro unnötig. Leider kann man es nicht abnehmen. Interessant wird diese Eigenschaft aber zum telefonieren über ein kompatibles Bluetooth-Handy. Im Navi-Test war die speziell an den Rider angepasste Softwareversion 6.850 installiert, die mit einigen Motorrad spezifischen Eigenschaften aufwartet. So bietet die Software im Stand alle Möglichkeiten, die jedes normale TomTom Navi hat.

Ab Schrittgeschwindigkeit bietet der Rechner nach einem Druck auf das Display aber noch vier große Bedien-Icons für die elementaren Funktionen. Weil der normale Motorradfahrer nicht immer nur die kürzesten oder schnellsten Strecken fahren will, sondern auch landschaftlich schöne, liegt eine spezielle TomTom Home Software bei. Am heimischen PC lassen sich damit die entsprechenden Routen vorplanen und auf den Rider II übertragen.

Fazit: Der TomTom Rider II ist wesentlich robuster als sein Vorgänger. Die Halterung und die Verarbeitung verdienen das Urteil "Sehr gut". Perfekt ist der TomTom in der Bedienung. Ein Klasse Navi für jedes Motorrad.

Motorrad Navi-Testbericht
TomTom Rider
TomTom Rider II
Garmin Zumo 500 Deluxe
Garmin Zumo 660 LM
Garmin Zumo 350 LM