Navi Test Testberichte über mobile Navigationsgeräte
Navi-Test Newsletter
Die aktuellen Navi Tests über Navigationsgeräte
Newsletter abonnieren

Worauf habe ich bei Life Time Karten zu achten?

Um ihre Verkaufszahlen zu erhöhen werben seit einigen Jahren Navihersteller wie Garmin, TomTom und Becker mit lebenslangen Karten-Updates.

Was bedeutet aber nun lebenslang?

Hersteller verkaufen ihre Navis mit lebenslangen Updates. Diese Update-Lizenz gilt solange der Anbieter für das entsprechende Navigationsgerät Updates anbietet. Nach 30 Jahren ist auch da Schluss. Wer möchte aber nun ein 30 Jahre altes Navigationsgerät noch nutzen?

Wo erhalte ich das neue Kartenmaterial her?

Sie müssen sich beim entsprechenden Anbieter ein Kundenkonto einrichten. Der Hersteller Becker gibt seinen Kunden nur 30 Tage Zeit sein neues Navi zu registrieren, um an das neue Kartenmaterial zu kommen. Tipp: Sobald Sie das neue Navigationsgerät sich gekauft haben, verbinden Sie es mit dem entsprechenden Hersteller über ihren PC, registrieren es und laden sich vor der ersten Nutzung das aktuellste Kartenmaterial herunter. Zum Laden über WLAN sollten sie aus Sicherheitsgründen das Navi mit Strom versorgen, um einen Abbruch zu verhindern. Das erste Update, meist nach dem Kauf kann einige Stunden in Anspruch nehmen. Eine rechtzeitige Registrierung ist daher wichtig.

Sind diese Updates kostenlos?

Denken sie einige Jahre zurück, kosteten Updates meist mehr als das mobile Navigationsgerät selbst. Da der Kunde auch hier König ist, reagierten die Hersteller und bieten kostenlose Updates für gekaufte Navigationsgeräte an. Sie als Käufer werden sowohl durch das Navi selbst, als auch über ihre mail-Adresse mit Informationen zu neuen Updates informiert.

Wie viele Karten-Updates kann ich erhalten?

Viele der Hersteller, es handelt sich in der heutigen Zeit nur noch um die großen wie Garmin, TomTom, Becker und Blaupunkt, denn sie bieten ihren Kunden 3 bis 4 Updates pro Jahr an. Als Hilfestellung orientieren sie sich an den Jahreszeiten. Da Hersteller ihre Technik auch noch "verbessern wollen", bauten sie dafür notwendige Erinnerungs-Software ein.

Weitere Navi-News