Navi Test Testberichte über mobile Navigationsgeräte
Navi-Test Newsletter
Die aktuellen Navi Tests über Navigationsgeräte
Newsletter abonnieren

Navigon 70 Plus Live im Navi Test 2010

Mit einem soliden Preis ist das Navigon 70 Plus Live ein günstiges Navigationsgerät mit Live-Dienst.

Navigon 70 Plus live: Ausstattung

Navigon setzt beim 70 Plus Live auf einen sogenannten Live-Dienst. über eine integrierte SIM-Karte greift das 70 Plus auf das Internet zu und versorgt den Fahrer insbesondere den Vielfahrern mit nützlichen Zusatzfunktionen. über einen speziellen Button in der Mitte des Hauptmenüs gelangt man zu den Live-Diensten, wie die Wettervorhersage, die Zieleingabe über die Suchmaschine Google und die Abfrage von freien Parkplätzen inklusive Öffnungszeiten und Preisen. Die wichtigste Funktion für Vielfahrer dürfte wohl der Live- Traffic- Dienst sein. Der Live- Dienst ist für 49,95 Euro zwölf Monate nutzbar. Wer ein zwei Jahresabo abschließen möchte, zahlt nur 99,95 Euro. Nach dem Kauf können Sie den Live- Dienst 1 Jahr lang voll ausnutzen. Viele werden jetzt sagen ein stolzer Preis trotz des hohen Nutzwertes.

Im Navi Test zeigte sich hier ein deutlicher Unterschied zum Navigon 70 Easy mit TMC. Während dieses nur größere Verzögerungen vor allem auf Autobahnen anzeigte, waren auf der Karte des Navigon 70 Plus Live deutlich mehr Staus darunter auch innerstädtische Verzögerungen zu erkennen. Das hat natürlich auch seinen Preis.

Navigon 70 Plus Live: Bedienung

Während im Navi Test die Bedienung an der Oberfläche des Hauptmenüs noch zügig vonstatten geht, dauert bei der Routenberechnung eine Ewigkeit. Vor allem bei längeren Berechnungen dauert es im Test schon mal geschlagene 40 Sekunden vor dem Display, bis das Routingergebnis vorlag. Der Grund für das so lange Warten ist einerseits "My Routes", das den Fahrer drei verschiedene Routenoptionen vorschlägt.

Ein weiterer Grund ist, dass Navigon Verkehrsmeldungen bei der Routenberechnung einbezieht und während der Arbeit plötzlich damit beginnt, wieder drei neue Routen anzubieten. Klingt kompliziert und ist es auch. Auch dürfte das Navigon zügiger auf Eingaben am Display reagieren, vor allem bei der Zieleingabe verhaspelt man sich des öfteren. Eine verzögerte Navigationssoftware führt häufig zum doppelten Eingeben der Buchstaben. Eine Buchstabenausblendung ist im Navigon 70 Plus Live vorhanden.

 

Das Navigon 70 Plus Live überzeugt trotz Tempodefizit (40 Sekunden) im Navi Test mit einer tadellosen Routenqualität. Dazu gesellen sich die hervorragende Tunnelansicht und die präzise zeitgenauen Sprachansagen.

Eine große Stärke der Navigon- Navigationsgeräte ist nach wie vor die sehr gut ablesbare Karte. Auch bei mehreren Abbiegevorgängen hintereinander lässt sich die richtige Spur am Navigon 70 Plus Live noch sehr gut erkennen. Allerdings sollte man zugunsten der Übersicht auf die ein oder andere POI-Kategorie verzichten.