Navi Test Testberichte über mobile Navigationsgeräte
Navi-Test Newsletter
Die aktuellen Navi Tests über Navigationsgeräte
Newsletter abonnieren

Garmin nüvi 68 LMT im Navi Test 2015

Die Garmin Essential-Serie mit Premium Staudienst ohne Smartphonenutzung und zusätzliche Kosten. Dank Garmin durfte man das neue nüvi 68 LMT mit Premium Here-TMC und 45 Länder Europas als Kartenmaterial mit überzeugenden Ergebnissen testen. Im Lieferumfang befindet sich ein Ladekabel für den PKW, ein 40 cm langes USB Kabel und eine zweiteilige Halterung für die Windschutzscheibe. Das Zusammenbauen der Halterung ist dank einer zusätzlichen beigelegten Beschreibung ein Kinderspiel. Ein interner Speicher von 7,1 GB ist Anfangs mit 1,82GB belegt. Unmittelbar neben dem Kabelanschluss auf der Rückseite vom Navigationsgerät befindet sich ein zusätzlicher SD Kartenslot.

Garmin nüvi 68 LMT: Halterung, Display

Die Halterung für das Garmin nüvi 68 LMT wird hinten am Gerät eingerastet. Diese ist durch einen leicht zu öffnenden Verschluss vom Navi zum Verstauen schnell zu entfernen. Auch wenn es sich bei diesem Navigationsgerät um ein 6 Zoll Display handelt, kann das nüvi 68 LMT auch im Kleinwagen links neben dem Fahrer ohne Sichtbehinderung gut positioniert und dank großer Buttons bedient werden.

Das Display selbst zeigt in der oberen Zeile die nächsten Abbiege-hinweise bzw.. optisch dargestellt einem Pfeil mit entsprechender Richtung und noch zu fahrenden Kilometern.

Die untere Zeile ist für Geschwindigkeit und einer individuell anzuzeigenden Information wie zum Beispiel Entfernung. Ein Sprung ins Hauptmenü ist durch längeres Berühren der links unten befindlichen optischen Taste möglich. Um die Kartengröße zu ändern, drücken sie leicht auf das Display oder mit den Tasten "Plus" oder zum Verkleinern auf das "Minus". Des weiteren wird in der unteren Zeile die gerade befahrene Straße angezeigt.

Garmin nüvi 68 LMT: Garmin Express

Nach dem Herunterladen von Garmin Express, dem Registrieren des nüvi 68 LMT konnte sofort mit der Aktualisierung vom Kartenmaterial begonnen werden. Das Update (Europa 2015.40) vom Kartenmaterial dauerte ca.. 2 Stunden laut Anzeige. Im Anschluss wurde auch noch zwischen dem nüvi 68 LMT und der Datenbank die Software vom Navigationsgerät geprüft und aktualisiert. Die Zeit auf der Anzeige wurde sehr stark reduziert, so dass das nüvi unter einer Stunde einsatzbereit war.

Mit der ersten Aktualisierung waren 76% vom Gesamtspeicher belegt. Das nüvi 68 LMT verfügt danach noch über 1,87 GB internen Speicher. Ein kurzer Neustart zum aktualisieren der Software und das Garmin nüvi 68 LMT ist zur Navigation bereit.

Wie bei vielen Anbietern von Navigationsgeräten befindet sich das große Handbuch zum jeweiligen Gerät beim Anbieter. Zum Garmin nüvi 68 LMT EU finden Sie hier das Handbuch. Eine für jeden Nutzer ausreichende Beschreibung zudem im Navi befindlichen Funktionen ist auch unter dem Button "Hilfe" erreichbar.

 

Vertraute Anzeige von Garmin Navigationsgeräten

Das Garmin nüvi 68 LMT empfängt sie im Hauptmenü mit einer Weltkarte im Hintergrund, zwei großen Buttons (Zieleingabe und Karte) und drei weiteren Buttons wie "Apps", "Lautstärke" und "Einstellungen".

Mit Drücken der "Zieleingabe" erhalten Sie durch die GPS Position den aktuellen Ort rechts neben der "Sucheingabe" angezeigt. Des weiteren stehen die notwendigen Buttons, wie "Nachhause"; "Adresse", "Restaurant", Tankstellen", "Foursqaure" und der Button "Kurzbefehle hinzufügen" zur Auswahl.

Um eingefügte Kurzbefehle wegen einer besseren Übersichtlichkeit zu löschen, drücken sie oben links auf die drei abgebildeten Zeilen. Auf das rote Kreuz rechts neben dem Button entfernt es den Kurzbefehl wieder.

Mit der Zeit erfahren sie, welche POIs für Sie interessant sind und können die anderen löschen oder später wieder hinzufügen. Rechts neben den großen Buttons befinden sich drei weitere wie "POI", "Favoriten" und "kürzlich".

Weitere Funktionen zum Garmin nüvi 68 LMT

Unter Apps welche im Hauptmenü sich befinden steht ein Button für "Foursquare", "Hilfe", "ecoRoute", "Routenplanung", "Verkehrslage"; "Wo war ich" und ein Button für die "Parkposition" festlegen zur Verfügung.

Alle weiteren Funktion sind unter "Einstellung" abgelegt, wie z.B. "Updates", "Karte", "Navigation", "Anzeige", "Einheiten und Zeit", "Sprache", "Annäherungsalarme" und Informationen zum Navigationsgerät. Hier können Sie individuell ihre persönlichen Einstellungen vornehmen.

Unter dem Button Routenplanung sind nach der Wahl des Standorts zwischen aktueller Position, Adresse POIs, Favoriten, Kürzlich, Kreuzung bis hin zur Koordinateneingabe zu wählen. Unter der Koordinateneingabe haben Sie weiterhin die Möglichkeit zwischen unterschiedlichen Koordinatenformaten und Kartenbezugssystem sich zu entscheiden.

Ausrichtung im Hoch- und Querformat

Zieleingabe beim Garmin nüvi 68 LMT

Die Zieleingabe bei diesem Garmin nüvi 68 LMT durch das feinfühlig reagierende Touchsreen erfolgt mit Buchstabenausblendung. Im oberen Bereich werden ihnen mit dem ersten Buchstaben Lösungsvorschläge zur Auswahl angezeigt. Dank der großen Buttons ist das neue Ziel schnell eingegeben. Nach einer kurzen Routenberechnung kann die Fahrt zum unbekannten Ziel beginnen.

Auf dem Bildschirm sind durch das Drücken der rechten unteren Taste, weitere wichtige Informationen während der Fahrt auf dem Display sichtbar. Der Bildschirm teilt sich, und im rechten Drittel sehen sie wichtige Verkehrsstau-Meldungen durch Garmin Here Traffic auf ihrer Strecke. So bleibt alles im Blickfeld, und Meldungen werden ebenfalls gesprochen (wie viele Minuten Verzögerung) ausgegeben. Das nüvi 68 LMT muss dabei aber mit dem Kabel verbunden sein.

Ob eine Ausweichroute zur Verfügung steht wird Ihnen durch das nüvi 68LMt mitgeteilt. Die zu befahreneStrecke zeigt das Garmin nüvi 68 LMT in einer violetten Linie mit entsprechenden Abbiegepfeilen an. Bei weiteren folgenden Zieleingaben haben Sie die Möglichkeit in der POI Datenbank unter Favoriten oder auch erst kürzlich angefahrene Routen zu suchen.

Zum Berechnen von Routen stehen mehrere Methoden zur Auswahl (Routenpräferenz): kürzere Zeit, Luftlinie, kürzere Strecke, weniger Kraftstoff. Im Navi Test 2015 wurde sich auf die Kombination “kürzere Zeit” konzentriert. “Kürzere Zeit” ist von Autofahrern sicherlich die am häufigsten gewählte Methode. So passierte es, dass das Garmin nüvi 68 LMT über die Autobahn navigierte, obwohl die Route rund 20 Kilometer länger war.

Am Ende überzeugte das Ergebnis, dass trotz längerer Strecke Zeit eingespart wurde. Die Funktionen sind im Menü "Navigation" einzustellen, welche im Hauptmenü unter "Einstellungen zu finden ist. Des weiteren lässt sich die Route durch die Eingabe in der "Routenplanung" vorplanen.

Garmin nüvi 68 LMT: Navigation, Sprachansage, Parkplatzsuche

Das Garmin nüvi 68 LMT wird mit dem Umdrehen des Zündschlüssels gestartet. Ein langes Warten auf eine GPS Verbindung ist hier fehl am Platz außer Sie drücken am Gehäuse den Ein/Ausschalter. Das Navi ist ohne Verzögerung sofort einsatzbereit.

Auch in Frankreich ist das garmin nüvi 68 LMT sehr nützlich. Während der Fahrt werden ihnen ständig wichtige Informationen dank Text to Speech wie: "nehmen Sie die rechte Spur", "an der Ampel links abbiegen", nach dem Abbiegen die linke Spur benutzen". Beim Ausfahrten von Autobahnen wird das typische Reality (Real Directions) Bild angezeigt, was ein falsches Abfahren fast unmöglich macht. Mit dem Abbiegen wird zusätzlich darauf hingewiesen welche der Spuren zu benutzen ist.

In puncto Sprachansage wurde beim nüvi 68 LMT eine Frauenstimme (andere Stimmen befinden sich bei Garmin Express) zum Einsatz gebracht. Leider ist auch hier wieder der Fehler aufgetreten, dass bei Straßennamen mit ... aer eine undeutliche Aussprache erfolgt.Ein kurzer Blick in die obere Zeile vom Display und alle Unklarheiten sind beseitigt. Ob dieser Aussprachefehler mit einem Update sich beheben lässt wird sich zeigen.

Dies tut aber keinen Abbruch, denn es werden ihnen am Zielort nicht nur der Straßenname angesagt auch die Hausnummer und auf welcher Seite sich der Zielort befindet. Da verzeiht man Garmin den Aussprachefehler.

Mit Erreichen des Zielorts (ca.. 1 Kilometer zuvor) erhalten sie in der oberen Zeile einen Button mit dem Parkplatzzeichen eingeblendet. Darunter sind alle in der Nähe befindlichen öffentlichen Parkplätze mit entsprechender Entfernung vom Zielort angezeigt. Ein kurzes Drücken des jeweiligen Parkplatzes und das Garmin nüvi 68 LMT navigiert sie dorthin. Bei einem größeren Zielort wie z.B. einem großen Einkaufscenter hilft Ihnen Direct Access Funktion. Diese Funktion vereinfacht die Navigation zu bestimmten großräumigen Zielen wie Einkaufszentren, da ein Ziel in einem größeren Komplex gefunden wird. Mit Direct Access navigieren Sie sogar auf Parkplätzen, um den nächstmöglichen Eingang zu Ihrem Ziel zu finden. Darüber hinaus erhalten Sie Informationen zu möglichen Geschäften des Centers mit Etagenangabe. (Interessantes Features!)

Rechtzeitige Anzeige von Behinderungen auf der RouteAlle eingestellten POIs auf ihrer Route können sie durch Berühren auf dem Display anfahren. Zusätzliche Informationen (Foursquare)erhalten Sie durch das Betätigen des "i-Buttons".

Foursquare war zuvor ein standortbezogenes soziales Netzwerk auf Basis von Mobiltelefonen. Durch die GPS Daten, wie es auch beim Navigationsgerät der Fall ist, zeigt am Standort nützliche Dinge, die deinen Geschmack treffen könnten. Foursquare nutzen zahlreiche Smartphone-Nutzer, um tolle Orte auf der ganzen Welt zu entdecken. Dies macht sich auch Garmin mit seinen Navigationsgeräten zu nutzen.

Garmin nüvi 68 LMT: Garmin Here Traffic ehemals TMC Pro

Nur mit dem verbundenen Ladekabel bekommt das Navi fast imMinutentakt Aktualisierungen zum für die Strecke eventuell auftretenden Verkehrsstau. Das nüvi ist auf Garmin Here für Deutschland eingestellt, was automatisch seine Staus für die betreffende Route von den in der Nähe befindlichen Radiostationen erhält.

Auf dem Navigationsgerät ist die Aktualisierung durch einen rotierenden Kreis zu erkennen. Durch drücken auf  die jeweilige Behinderung, erhalten sie zusätzliche Informationen.Im Navi Test 2015 wurden alle auf der Strecke befindlichen Behinderungen angezeigt. Eine Ausweichroute zeigte das Navi nicht an, weil es keinen Stillstand gegeben hatte bzw. die Zeit für die Umfahrung länger als die zusätzlichen Minuten auf dem Display waren.

Garmin hat für das Umfahren von bestimmten Gebieten oder Straßen eine Funktion "Vermeidungen" beigefügt. Mit ein wenig Übung sperren Sie bestimmte Gebiete oder Straßen vor der Routenberechnung. Dies ist z.B. bei langen Baustellen der Fall. Leider ist es dabei nicht möglich, durch eine einfache Suche das Gebiet oder Straße zu sperren. Hier müssen Sie über die entsprechende Funktion "Eigene Vermeidungen" gehen und auf der Karte durch schieben und Zoomen das notwendige Gebiet zu finden. In drei Schritten ist danach das Gebiet oder Straße bis auf Widerruf für die nächsten Routenberechnungen gesperrt. Eine gute Alternative!

Fazit zum Garmin nüvi 68LMT

Das Garmin nüvi 68LMT überzeugt in Navigation, viele nützliche Funktionen, Displaygröße und Features. Die Hardware ist zuverlässig, die Bedienung per Touchscreen erfolgt schnell und die Premium-Verkehrsmeldungen (ohne Smartphone nutzbar) fallen entsprechend gut aus. Ein Navigationsgerät ,was jeden Autofahrer durch eine detaillierte Sprachansage von Straßenname, an der Ampel links abbiegen die Hausnummer bis hin welche Spur genutzt werden kann sind nur einige nützliche Hilfen, um an sein Ziel zu kommen. Wer sich an die auf der Straße befindlichen Geschwindigkeitsbegrenzungen hält, benötigt die von Garmin angezeigten Radarfallen nicht. In vielen Fällen sind am besagten Standorten keine stationiert. Das Garmin nüvi 68 LMT ist zu empfehlen für Personen, die auf der Suche nach einem neuen Navigationsgerät sind, oder einfach ein größeres Display im Auto möchten.

Positiv

gute Positionsbestimmung

ständige Aktualisierung von Staus im Minutentakt durch Here Traffic

Foursquare Integration mit Millionen POIs

Kostenlose Kartenupdates und Verkehrsfunklizenz

Kleines Handbuch im Navigationsgerät integriert

Hoch- und Querformat

Negativ

bei komplizierten Straßennamen eine undeutliche Aussprache

Weitere technische Angaben zum Garmin nüvi 68 LMT

B x H x T: 16,8 x 9,4 x 2,1 cm (6,6 x 3,7 x 0,8 Zoll)
Diagonale: 15,4 cm (6 Zoll)
800 x 480 Pixel
WVGA-TFT-Farbdisplay mit weißer Hintergrundbeleuchtung
244 g
Lithium-Ionen-Akku
Bis zu 1  Stunde