Navi Test Testberichte über mobile Navigationsgeräte
Navi-Test Newsletter
Die aktuellen Navi Tests über Navigationsgeräte
Newsletter abonnieren

Mobiles Navigationsgerät im Test: Garmin nüvi 2797LMT

Das Garmin nüvi 2797LMT im Navi Test 2013 ist eines der neusten mobilen Navigationsgeräte. Das Navigationsgerät zeigt sich mit zahlreichen nützlichen Funktionen, TMC Pro-Empfänger und lebenslangem Kartenupdate.

Garmin nüvi 2797 LMT: Display unter die Lupe genommen

Das Display des Garmin nüvi 2797 LMT ist 7 Zoll mit 17,8 Zentimeter in der Diagonale groß und verfügt über eine resistive Touchschreen-Funktion. Ein Navi für PKWs mit einem tiefen Armaturenbrett. Positiv sind die grafisch dargestellten Karten mit den einzelnen Elementen wie Straßen, Kreuzungen und Abfahrten. Ebenso gut in der Bewertung gibt sich das gut lesbare matte Display, welches den User auch noch bei direkter Sonneneinstrahlung ein gutes Erkennungsbild liefert. Im Navi Test 2013 konnten keine Spiegelungen und Fingerabdrücke festgestellt werden, wie man diese sonst von einer glatten Oberfläche her kennt.

Garmin nüvi 2797 LMT: Kartenmaterial mit 45 Ländern

Im Lieferumfang des Garmin nüvi 2797LMT befinden sich neben dem mobilen Navigationsgerät selbst ein KFZ-Anschlusskabel mit Empfänger für den Traffic-Verkehrsfunk, eine Saugnapfhalterung, ein USB-Kabel, eine Schnellstartanleitung, "lebenslange" Karten-Updates und die vorinstallierte City-Navigator-NT-Karte für Europa.

Der User erhält dadurch Zugriff auf 45 Länder . Zudem bietet das Kartenmaterial eine Teilabdeckung der Hauptverkehrsstraßen für die folgenden weiteren vier Länder: Albanien, Weißrussland, Bosnien-Herzegowina und Moldawien.

Variieren wird laut Hersteller der Lieferumfang des Garmin nüvi 2797LMT je nach Version. Ein Update der Karten kann ohne Gebühren bis zu vier Mal pro Jahr für die gesamte Lebensdauer des Navigationsgerätes in Anspruch genommen werden. Für einmalig 19,99 Euro können die Live-Verkehrsinformationen auch über ein Smartphone mit Android empfangen werden.

Garmin nüvi 2797 LMT: Akkuleistung und mehr oder weniger...

Das Garmin-Navigationsgerät wiegt 352 Gramm und misst 18,7 mal 11,4 mal 2,3 Zentimeter. Der Lithium-Ionen-Akku hält bei voller Ladung etwa eine Stunde durch. Einen Kopfhöreranschluss gibt es nicht, dafür ist ein GPS-Empfänger an Bord. Auch ein microSD-Kartenslot ist eingebaut. Weiterhin sind eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und eine Smartlink-Schnittstelle für das Android-Smartphone mit im Navigationsgerät integriert.

An der Verarbeitung des Garmin nüvi 2797LMT gibt es zumindest kein Manko zu erkennen. Das Design ist zwar schlicht, aber dennoch schick. Das Gehäuse besteht wie bei vielen mobilen Navigationsgeräten aus Kunststoff. Mit dem Ein- und Ausschalttaste auf der Rückseite, wo auch der Lautsprecher vorzufinden ist, kommen wir am unteren Gehäuserand zum microSD-Steckplatz und dem integrierten USB-Port.

Garmin nüvi 2797 LMT: Menüführung

Zusätzliche Informationen lassen sich beim Garmin nüvi 2797 LMt über eine Splittscreen-Funktion angezeigen, dabei bleibt aber die normale Karte immer erhalten. Während der Fahrt war das Garmin-Navigationsgerät bis auf einen Schnitzer immer zuverlässig, denn es gab einen Absturz bei der Berechnung einer neuen Route. Dieses Problem war mit einem Neustart schnell behoben. Die Sprachsteuerung klappte im Navi-Test auch fast ohne Probleme. Bei Straßen im Ausland muss deutlich gesprochen werden, weil das Garmin nüvi 2797 LMT sonst Probleme mit der Erkennung hat. Als Vorschlag: Bei schweren Straßennamen das Touchscreen-Display benutzen.

Das Menü im Garmin nüvi 2797 LMT ist übersichtlich gestaltet. Der User findet direkt auf dem Startbildschirm Zieleingabe, Karte, Stopp, Apps, Lautstärke und weitere Einstellungen. Zu den besonders nützlichen Funktionen gehören ein Fahrspurassistent, die Anzeige von Radarfallen, MyTrends (sagt Ziele voraus), ecoRoute für Spritsparer und eine Fußgängernavigation. Aktuelle Meldungen zum Wetter und Verkehr sowie wahlweise POIs können auf dem Display angezeigt werden.

Fazit zum Garmin nüvi 2797 LMT: Insgesamt zeigt sich das mobile Navigationsgerät Garmin nüvi 2797 LMT als zuverlässiger Begleiter auf Privat- oder Geschäftsreisen. Auf Grund seiner Größe eignet es sich für die Fahrt mit einem Kraftfahrzeug (z.B. Van)und bietet ein sehr gut lesbares Display, welches auch noch bei Sonnenlicht erkennbar ist und die richtige Route anzeigt. Ob der Preis gerechtfertigt ist wird sich zeigen. Dennoch erhält der User ein zuverlässiges und solides Navigationsgerät, auf das "fast" immer Verlass ist. Auch die Darstellung des Kartenmaterials ist gelungen und flott ging es bei der Navigation durch die Straßen.