Navi Test Testberichte über mobile Navigationsgeräte
Navi-Test Newsletter
Die aktuellen Navi Tests über Navigationsgeräte
Newsletter abonnieren

Garmin DriveAssist 51 LMT-D im Navi Test 2017

Navi Test 04.03.2017 Das Navi Garmin DriveAssist 51 LMT-D löst nach nur einem Jahr als Nachfolger das DriveAssist 50 ab. Navi-Test-Portal.de erhielt zu Testzwecken dieses Navigationsgerät. Es unterzog sich zuvor intensiv einem Test. Was aber gibt es neues an nützlichen Features? Bleiben kostenloses Kartenmaterial und auch der Live-Dienst via Smartphone im Preis enthalten? Diese Frage kann mit einem klaren "Ja" beantwortet werden.

Garmin DriveAssist 51: Lieferumfang

Zum Garmin DriveAssist 51 zählen neben dem Navi, ein 12-Volt Kfz-Ladekabel, USB-Kabel, Kurzanleitung, und eine Saugnapfhalterung (keine Aktiv-Halterung) für die Scheibe. Das Ganze in einen kleinen schicken Karton verpackt. Ein Handbuch für dieses Navi befindet sich auf dem Gerät selbst, oder wem das 5 Zoll Display zu klein ist, ladet es sich direkt bei Garmin herunter. Auf der Rückseite des Navis ist eine kleine Kamera angebracht, die sich in bestimmten Situationen (Unfall) selbst einschaltet.

Garmin DriveAssist 51: Speicher, Kartenmaterial

Im Lieferumfang des Garmin DriveAssist 51 befindet sich eine kostenlose microSD-Speicherkarte, damit das Gerät sofort nach dem Auspacken einsatzbereit ist. Speicherkarten haben jedoch eine begrenzte Nutzungsdauer. Zukünftig zeigt das Gerät daher eine Meldung an, wenn die aktuelle Speicherkarte ausgewechselt werden muss. Auf dem Garmin DriveAssist 51 sind Karten von Europa (Albanien bis Zypern) installiert.

Das Navigationsgerät besitzt ein Kamera Memory Card Speicher von 3,74 GB und einen internen Speicher mit 14,2 GB. Garmin stellt für eine zusätzliche SD-Card unten rechts einen Steckplatz bereit.

Garmin DriveAssist 51: Vor dem ersten Start

Wie jedes Navigationsgerät muss auch das Garmin DriveAssist 51 LMT-D vor der ersten Benutzung voll aufgeladen werden. Mit dem im Lieferumfang beigelegten USB-Kabel laden Sie das Navi auf. Vor dem Aktualisieren der Karten-Updates sollte das DriveAssist 51, um keine Probleme zu bekommen unbedingt mit dem USB Kabel und dem PC gekoppelt sein. Später aktualisierte das Garmin die Update per WLAN, sobald es in Reichweite sich befand.

Garmin DriveAssist 51: WLAN einstellen und Updates erhalten

Unter den Button "Einstellungen" sollten sie amWLAN im Garmin DriveAssist 51 einstellen Anfang das Garmin DriveAssist 51 auf den aktuellen Stand von Kartenmaterial und Software bringen. Durch die Verbindung mit dem Router über den Button "Drahtlose Netzwerke" aktualisierte sich das Navigationsgerät. Das Navi hatte nach dem Aktualisieren die vollständige Abdeckung von EUROPA mit dem Stand 2017.30.

Da das Smartphone in Reichweite war, wurde auch gleichzeitig das Bluetooth aktiviert. Drei weitere Symbole aktivierten sich. Ob Telefon, Smart Notification sowie der Smartphone Link zur Übertragung nicht nur von Echtzeit-Verkehrsinformationen stehen dem Fahrer zur Verfügung. Dieser Dienst nutzt durch die Internet-Flat im Smartphone den Service kostenlos. Im Navi Test 2017 passierte es auch, dass das Smartphone Link sich nicht mit dem Garmin DriveAssist 51 koppeln lassen wollte. Sie müssen das Smartphone ausschalten und wieder einschalten. Danach wurde die Verbindung durch das Navigationsgerät aktiviert und Smartphone Link stand mit seinen Live-Verkehrinfo, Echtzeit Tankstellenpreise und Wettervorhersage zur Verfügung. Für das Ausland sollten Sie sich unbedingt eine Auslandsoption zu buchen, damit keine höheren Kosten am Ende auf der Telefonrechnung vorzufinden sind.

Garmin DriveAssist 51: Bedienung

Auf der Rückseite des Navis drücken sie kurz auf den rechts befindlichen Knopf und nur wenige Klicks entfernt sind sie auch im Hauptmenü angekommen. Im Hauptmenü stehen bekannte Buttons, wie "Ziel", "Karte", "Apps", "Lautstärke" und "Einstellungen" zur Auswahl. Die obere Zeile zeigt Ihnen alle eingestellten Verbindungen, Ladezustände an.

Mit dem Start des Garmin DriveAssist 51 haben sie auch die Möglichkeit mit entsprechenden Sprachbefehlen das Navi zu steuern.

Die Empfindlichkeit der Kollisionswarnung lässt sich problemlos anpassen. Wählen Sie unter "Einstellungen" die Option "Kamera" und dann "Empfindlichkeit der Kollisionswarnung". Passen Sie die Einstellungen wie gewünscht an.

Garmin DriveAssist 51: Zieleingabe

Im Hauptmenü des Garmin DriveAssist 51 wurde über den Button "Zieleingabe" -"Adresse" die neue Route eingegeben. Garmin DriveAssist 51 ZieleingabeMit abschluß aller notwendigen angaben zur Adresse beginnt die Routenberechnung. Bevor die Fahrt beginnt, haben sie im Suchergebnis eine Auswahl von Buttons an Informationen, Parkplätze am Zielort, alternative Routenauswahl oder direkt auf "Los" drücken.

Garmin DriveAssist 51: Routenberechnung, Routenführung, Sprachausgabe

Ob per Tastatur oder auch mit dem "Sprachbefehl" Eingabe am Garmin DriveAssist 51 per Spracheist eine schnelle Berechnung in wenigen Sekunden zu erwarten. Bei Garmin wurde auf der Teststrecke damit wieder gerechnet, dass das Garmin DriveAssist 51 die Route über die Autobahn nimmt, obwohl es mehr Kilometer waren. Dafür ist es aber entspannter, als durch die Stadt und den vielen Ampelverkehr. Während der Fahrt sind alle Sprachausgaben sehr gut verständlich, kamen stets rechtzeitig und ausführlich. Ob nun nach 200 Meter nehmen sie die Ausfahrt auf die A38, oder nach der Ampel biegen Sie in die 2 Straße rechts ein, mit solchen Sprachausgaben durch eine weibliche Stimme verfahren sie sich nicht mehr. Darüber hinaus wurden Abfahrten auf Autobahnen per Zusatzbild rechts eingeblendet. Wie auch schon sein Vorgänger das DriveAsist 50 sind die Funktionen, Kurven-, Kollisions- und Tempowarner mit an Bord. Der Bildschirm vom Garmin DriveAssist 51 zeigte sich während der Navigation stets aufgeräumt. Alle wichtigen Informationen zur Route fanden auf dem 5 Zoll Display ausreichend Platz.

Garmin DriveAssist 51: Nicht alle Störungen werden...

Es sollte auch bei diesen Navi auf aktuelle Baustellen geachtet werden, denn das DriveAssist 51 LMT-D hatte im Test eine bekannte Baustelle nicht mit im System. Es liegt daran, dass diese nicht an die bekannten Stellen, die so etwas in jedes Navi einpflegen gemeldet wurde. Solche Baustellen werden von Landesmeldestellen und den städtischen Verkehrszentralen erhoben. Im Garmin DriveAssist 51 lassen sich diese Straßen mit einigen Klicks selbst sperren.

Das TomTom Go 6200 hatte dagegen die Baustelle im System. (negativ für Garmin, dies sollte unbedingt verbessert werden!) Hier blieb die altbewährte Art, sich noch zusätzlich auf die Hinweisschilder am Straßenrand zu konzentrieren und gegebenenfalls selbst auf die jetzige Verkehrssituation zu reagieren.

Von Garmin sind die Navigationsgeräte im Test gewohnt bei Spurwechsel die Abfahrten den Fahrer mit entsprechenden Hinweisen zu versorgen. Das ist auch beim Garmin DriveAssist 51 der Fall. Mit der Ankunft am Zielort schaltet sich die Live-Kamera mit einem Richtungspfeil zum Ziel ein.

Garmin DriveAssist 51: Dash Cam

Der Dash Cam Player von Garmin ist eine kostenlose Software, mit der Sie die Aufnahmen der integrierten DashCam des Garmin DriveAssist 51 einfach anzeigen und organisieren können. Laden Sie den Dash Cam Player einfach herunter.

Fazit: Das Garmin DriveAssist 51 in seinem 5 Zoll Display konnte im Test mit seinen an Bord befindlichen Funktionen überzeugen. Die Eingabe ist flexibel und schnell möglich, die Berechnungen sind sinnvoll und die Fahranweisungen präzise. Wie von Garmin gewohnt, nutzt die Software für die schnellste Route die mit mehr Kilometer berechnete Route über die Autobahn, statt durch den Dschungel von Ampeln. Es überzeugt mit deutlichen und ausführlichen Sprachausgaben. Die Navigation klappte ohne Fehler, eine gesperrte Straße wurde akustisch und auch visuell dargestellt. So kam es auch vor, dass wegen der Fülle an Informationen die Sprachausgaben sich überlappten. Um sich aber mehr auf den Verkehr zu konzentrieren, bietet dieses Navi die Möglichkeit durch festgelegte Befehle, dass Garmin DriveAssist 51 per Sprache zu steuern. Es funktionierte mit einer deutlichen Aussprache sehr gut. Leider gibt es ein kleines Manko: Auch wenn was nicht logisch erscheint Straßen selbst zu sperren, muss Garmin gegenüber seiner Konkurrenz TomTom in puncto Live-Verkehrsinfos via Smartphone-Link noch mehr daran arbeiten, dass Baustellen auch von Landstraßen mit eingebunden werden. Ansonsten ist Garmin Driveassist 51 zu empfehlen, wer auf Live-Dienste ob nun Verkehrsinfo, den aktuellen Benzinpreis oder auf eine (fast) verlässliche Navigation nicht verzichten kann.

Garmin DriveAssist 51: Funktionen

5 Zoll Multitouch Glasdisplay; Auflösung 480 x 272 Pixel

Kostenloser DIGITALER Verkehrsfunk von Garmin über DAB+

Smartphone Link für Live Funktion, z.B. aktuelle Verkehrsmeldungen, Wettermeldungen

Einfache Updates aktualisieren via WLAN

Bluetooth- Schnittstelle - Freisprecheinrichtung

Dash-Cam

Europa-Kartenmaterial

Lebenslanges Kartenmaterial und Digitale HD-Verkehrsfunklizenz

Spracheingabe

Kameragestützte Fahrerwarnungen

Unfall-Benachrichtigungen

Travelapse™ Videoaufzeichnung von der Route

Foursquare

Road Trips und TripAdvisor® – eine tolle Kombination

Leicht verständliche Navigationsanweisungen mit Garmin Real Directions™

Anzeigen von Whats App Nachrichten - Sie können sich diese auch durch das Garmin Drive Assist 51 vorlesen lassen.

  • Hauptmenü Hauptmenü
  • Zieleingabe Untermenü Zieleingabe Untermenü
  • Zieleingabe Zieleingabe
  • Eingabe der Adresse Eingabe der Adresse
  • Untermenü Drahtlose Netzwerke Untermenü Drahtlose Netzwerke
  • Routenplanung Routenplanung
  • Navigation Navigation
  • Navigation Untermenü Navigation Untermenü
  • Untermenü Karte/Fahrzeug Untermenü Karte/Fahrzeug
  • Untermenü Karte/Fahrzeug Teil 2 Untermenü Karte/Fahrzeug Teil 2
  • Technische Ino zum Garmin DriveAssist 51 Technische Ino zum Garmin DriveAssist 51
  • Sehenswürdigkeiten (Foursquare) am Zielort Sehenswürdigkeiten (Foursquare) am Zielort
  • Alternative Routen auswählen Alternative Routen auswählen
  • Routenplanung Routenplanung
  • Route wird berechnet Route wird berechnet
  • POIs suchen nach Kategorie POIs suchen nach Kategorie
  • POIs suchen nach Kategorie Teil 2 POIs suchen nach Kategorie Teil 2
  • Parkplatz am Zielort Parkplatz am Zielort
  • Gefundene POIs Gefundene POIs
  • Fahrassistent Fahrassistent
  • Buttons unter dem "Schraubenschlüssel" Buttons unter dem "Schraubenschlüssel"
  • Bluetooth-Einstellung Bluetooth-Einstellung
  • Berechnete Route Berechnete Route
  • Berechnete Route mit wichtigen Buttons Berechnete Route mit wichtigen Buttons
  • Apps Apps
  • Apps Teil 2 Apps Teil 2
  • Alle Einstellungen Alle Einstellungen
  • Alle Einstellungen Teil 2 Alle Einstellungen Teil 2
  • Alle Einstellungen Teil 3 Alle Einstellungen Teil 3
  • Update-Suche Update-Suche
  • Kollissionswarnung Kollisionswarnung
  • POIs entlang der Strecke POIs entlang der Strecke
  • Gesperrte Ausfahrt auf der Route Gesperrte Ausfahrt auf der Route
  • Wichtige Informationen auf dem Display Wichtige Informationen auf dem Display
  • Verzögerung auf der Route Verzögerung auf der Route
  • Sprachbefehle Seite 1 Sprachbefehle Seite 1
  • Sprachbefehle Seite 2 Sprachbefehle Seite 2
  • Routenverlauf Routenverlauf
  • Aktuelle Benzinpreise entlang der Route Aktuelle Benzinpreise entlang der Route
     

Ich habe das Garmin DriveAssist 51 mit dem Garmin DriveSmart 51 im Vergleich