Navi Test Testberichte über mobile Navigationsgeräte

Navi-Test: Becker Ready 43 Traffic v2

Auf der Suche nach einem rundum soliden Navigationsgerät für das Auto und viel Leistung für wenig Geld dann ist das Becker Ready 43 Traffic v2 mehr als einen Blick wert.

Für einen moderaten Preis erhalten Sie ein Navi mit Karten von den wichtigsten Reiseländern Zentraleuropas, TMC Verkehrsnachrichten, 3D-Ansichten und einer optimierten Routenführung auf Basis historischer Verkehrsdaten.

Becker Ready 43 Traffic v2: Kartenmaterial, Gehäuse, Zubehör...

Die im internen Speicher befindlichen Zugaben  Handbuch und Installationsdatei erweisen sich als sehr praktisch. Mit wenigen Klicks wird der ContentManager (Software zum Verwalten des Navis, Zugriff auf Online-Shop) auf PC oder Laptop installiert und das Handbuch studiert.

Im nächsten Schritt lässt sich mit Hilfe des ContentManager eine Sicherheitskopie des Becker Navis erstellen und ein Check auf verfügbare Updates durchführen. Dazu gehören beispielsweise neue Daten für die lernende Navigation oder eine Inanspruchnahme der Kartenupdate-Garantie. Dazu ist eine Registrierung bei BECKER.Naviextras.com notwendig.

19 Länder Zentraleuropas sind auf dem Becker Ready 43 Traffic v2 bereits vorinstalliert: Andorra, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Österreich, Polen, San Marino, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Vatikanstaat.

Wer mag, kann sein Becker Ready 43 über den Online-Shop aufrüsten. Beispielsweise mit 3D-Sehenswürdigkeiten (19,95 EUR), Marco Polo City Guides (je 3,99 EUR), NAVTEQ Traffic für Deutschland (TMC Pro) (29,95 EUR) bzw. für Europa (39,95 EUR) oder weiterem Kartenmaterial, z.B. Osteuropa für 50,95 EUR. Interessanterweise bietet der ContentManager kein Kartenmaterial für Nordeuropa an (Schweden, Norwegen, Finnland). Karten von Schweden gibt es lediglich in dem Paket Zentraleuropa (Kosten: 49,95 EUR).

Das gut verarbeitete Gehäuse des Becker Ready 43 v2 kommt im typischen Becker-Design mit der kleinen roten Becker-Taste unten links am Gehäuse. Feine Details sind der richtige Ein-/Ausschalter und der zusätzliche Slot für microSD-Karten (nimmt weiteres Kartenmaterial auf). Die Befestigung im Auto erfolgt über eine etwas kurze, dafür aber gut verstellbare Saugnapfhalterung. Das Ladekabel hat Becker mit der TMC-Antenne kombiniert, der USB-Stecker zum Verbinden mit dem Navi ist wie es sich gehört abgewinkelt, lässt sich aber nicht vollständig in der Buchse versenken. Die TMC-Antenne lässt sich vom Ladekabel abziehen. So hat sich dies als durchaus sinnvoll erwiesen, da somit ein optimaler TMC-Empfang garantiert ist.

Becker Ready 43 Traffic v2: Bedienung und Navigation

Beckers Navigationssoftware sorgt für klare Verhältnisse, sie ist gut strukturiert und übersichtlich, kombiniert mit ausreichend großen Buttons, der Becker-Taste zum Zurückblättern und dem praktischen Schnellzugriffsmenü. Die Zieleingabe glänzt mit allen wichtigen Funktionen, inklusive dem Eingaben von Koordinaten und einer pfiffigen Adresseingabe. Hier und da wünscht man sich allerdings ein schnelleres Reagieren auf Eingaben.

Seine Routen berechnet das Ready 43 Traffic v2 auf Basis historischer Verkehrsdaten. Die Anwendung in der Praxis zeigt, dass dieses Feature in Kombination mit den Einstellungen normaler PKW, schnelle Route bzw. einfache Route zu hervorragenden Ergebnissen führt. Nicht nur hinsichtlich der Routenführung, sondern auch bezüglich der errechneten Ankunftszeiten. Zusätzlich gibt es noch die Funktion BestTracks. In Ergänzung zur besten Route werden damit noch bis zu drei Varianten angezeigt, zwischen denen sich der Fahrer entscheiden kann.

Sind die historischen Verkehrsdaten deaktiviert, geht die Routenberechnung wesentlich flotter über die Bühne, die 400 km Strecke wird dann in der Hälfte der Zeit berechnet.

Das Becker Ready 43 Traffic v2 bietet ein eindrucksvolles, optisches Navigationserlebnis inklusiver einer hervorragenden Übersicht über die voraus liegende Strecke. Durch die vielen Navigationshilfen und Zusatzinformationen gerät die eigentliche Karte aber in den Hintergrund. Weniger wäre hier mehr, deshalb empfiehlt es sich, im Setup zumindest die Beschilderungsanzeige zu deaktivieren. Wer mag, kann noch zwischen Kartenansicht, reiner Pfeilansicht oder “ besonders empfehlenswert “ einer Kombination von beiden wählen.

Die Sprachansagen sind sehr gut verständlich und auch in lauten Autos nicht zu überhören. Das Timing könnte hier und da noch besser sein, kleinere inhaltliche Fehler kommen vor, sehr hilfreich sind dafür Ansagen wie Bitte an der Tankstelle links abbiegen. Vorbildlich ist die Auswahl zwischen einer männlichen und weiblichen Text-to-Speech Stimme.

Zur Navigation gehört auch die Integration der Verkehrsmeldungen. Der Empfang von TMC-Nachrichten ist generell sehr gut, der Fahrer wird, wenn nötig über Screens zu Staus informiert, dazu gehören auch Angaben zur erwarteten Zeitersparnis und Länge der Umleitungsstrecke.

Becker Ready 43 Traffic v2: Weitere praktische Funktionen

Routenplanung mit mehreren Zwischenzielen, inklusive Optimierung der Strecke.

Entfernungsabhängiges Sperren von Routenabschnitten.

Einfügen von Zwischenzielen zur aktuellen Route.

Sonderziele entlang der Route.

Optische und akustische Warnungen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen: Individuell konfigurierbar, z.B. innerorts bei 10 km/h, außerorts bei 20 km/h Überschreitung; bedingte Beschränkungen aktivierbar.

Fahrerwarnungen (Kurven, Blitzer und andere)

Zahlreiche Vermeidungskriterien bei der Routenberechnung: Wendemanöver, Mautstraßen, Gebühr etc.

Outlook-Kontakte über den Content Manager übertragbar (nicht ausprobiert).

Viele Konfigurationsmöglichkeiten, z.B. Farben, Kartenausrichtung

 

Fazit zum Becker Ready 43 Traffic V2: Das Becker Ready 43 Traffic v2 macht in der Tat einen rundum soliden Eindruck. Das Becker-Navi Ready 43 Traffic v2 überzeugt vor allem mit guten Strecken, sicheren Sprachansagen und dem richtigen Maß an Funktionen. Zudem sind Karten von den hoffentlich wichtigsten Reiseländern an Bord.

 

Was Käufer zu diesem Becker Ready 43 Traffic v2 sagen:

Ich benutze bereits seit vielen Jahren ein fest eingebautes Navi in meinem Pkw, das ist zwar gut brauchbar und zuverlässig, aber die jährlichen Update-CD's kosten jedes mal an die 200 ‚¬. Nun war es wieder mal soweit, ich stand vor der Wahl eine neue, nach meiner Meinung viel zu teure, CD für mein Festgerät zu kaufen oder auf ein mobiles Navi umzusteigen. Nach langen Recherchen im Internet und des Konsums mancher haarsträubenden Erfahrungen der Nutzer unterschiedlichster Navigeräte habe ich mich als Einstieg für das Becker Ready 43 Traffic V2 entschieden und bei Amazon zu einem mir moderat erscheinenden Preis gekauft. Die Lieferung erfolgte schnell, wie von Amazon gewohnt. Nach einem kurzen Studium der beiliegenden Kurzanleitung habe ich das Gerät an den PC angeschlossen, die Software "Content Manager" installiert und mich angemeldet. Schon nach kurzer Zeit wurde meine Registrierung bestätigt und ein Kartenupdate stand für mich zur Verfügung. Der Aufforderung, eine Sicherung zu erstellen bin ich nachgekommen, diese dauerte allerdings ziemlich lange, etwa 1 Stunde. Dann nach noch einmal 30 Minuten war das Kartenupdate aufgespielt und ich ging an den Praxistest. Der beiliegende Halter ist tatsächlich problemlos ruck zuck fest und sicher angebracht, das Gerät arretiert nach leichtem Druck und ist genauso leicht und schnell wieder aus der Halterung zu entfernen. Die Menüführung ist einfach und auch für den Laien verständlich. Das Eingeben der Fahrtziele geht schnell von der Hand da das Menü "mitdenkt" und Schritt für Schritt nur sinnvolle Vorgaben macht, so erfolgt die Eingabe wesentlich schneller als bei meinem eingebauten Navi, da ich dort die Ziele umständlich per Drehknopf einstellen muss was auf die Dauer ziemlich nervt. Für die Sprachausgabe kann man 2 männliche und eine Frauenstimme auswählen, alle 3 sind zwar gut verständlich klingen aber manchmal etwas blechern, für mich aber kein Grund zum Wertabzug. Ich hatte in einer Rezension für diese Gerät gelesen, dass auch Spracheingaben möglich sind. Diese Funktion suchte ich allerdings vergebens und ist wohl bei diesem Gerät nicht vorgesehen. Offenbar hat der Kunde das READY 43 TRAFFIC V2 mit dem READY 43 TALK V2 verwechselt, bei dem diese Funktion vorhanden ist. Macht aber nichts, auch so ist das READY 43 TRAFFIC V2 ein rundum gelungenes Navigerät und bringt mich sicher von A nach B. Eine umfangreiche Bedienungsanleitung habe ich mir von der "Becker" Seite heruntergeladen, aber die Funktionen des Geräts erschließen sich auch ohne Anleitung in der Praxis problemlos. Da ich demnächst mal wieder in die USA reise kann ich sogar zu einem moderaten Preis eine Amerikakarte aufspielen und das Navi samt Halter dort schnell in meinen Mietwagen übernehmen. Ist allemal besser als die dort eingebauten und teils nicht funktionierenden oder irreführenden Navis, wenn denn überhaupt eins zur Verfügung steht. Das Preis- Leistungsverhältnis überzeugt mich, daher meine uneingeschränkte Empfehlung.